+ 49 7803 9281 430 (Mo.-Do. 10 - 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Fr. 10 bis 14 Uhr)
SSL Logo Trusted Shops Trusted Shops & SSL zertifiziert
kostenloser Versand (DE)

Nackenkissen

  • Topseller
  • Name aufsteigend
  • Name absteigend
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
Filter schließen
Filtern:
 
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  

Nackenkissen für einen gesunden Schlaf

Schmerzen in Nacken und Rücken gehören zu den besonders weit verbreiteten Gesundheitsproblemen. Aufgrund ihrer zentralen Stellung im Bewegungsapparat können sie viele weitere Leiden nach sich ziehen, deren Ursache scheinbar unklar ist. Die gute Nachricht lautet: Sie haben die Möglichkeit, Ihrem Nacken bereits im Schlaf Gutes zu tun. Mit einem passend gewählten Nackenkissen – etwa von f.a.n. frankenstolz – verhindern Sie Fehlhaltungen beim Liegen, sorgen für Druckentlastung und beugen somit Wirbelschäden und Verspannungen vor. Die Wahl eines guten Kissens gestaltet sich jedoch gar nicht so einfach und wird von vielen Faktoren bestimmt.

Wie funktionieren Nackenstützkissen?

Ein Nackenkissen ist ein spezielles Kopfkissen, das durch seine ergonomische Form die Halswirbelsäule optimal abstützt. Im Schlaf knickt der Kopf häufig in schlechte Positionen, die längerfristig zu Verspannungen des gesamten Oberkörpers führen können. Nackenschmerzen sind die Folge. Aber auch weitere Fehlhaltungen zur Schmerzvermeidung sowie zusätzliche Symptome in Form von Kopf- und Rückenschmerzen können daraus hervorgehen. Ein Nackenkissen passt sich dem Nacken genau an und hält den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule, das heißt in der neutralen und anatomisch korrekten Position. Herkömmliche Kissen fühlen sich zwar wunderbar weich und kuschelig an, gewähren insbesondere bei bereits bestehenden Problemen in diesem Bereich jedoch keine ausreichende Stützkraft. Flexible Nackenrollen und schmaler geformte Kopfkissen bieten einen Mittelweg, denn sie sichern bereits einen wichtigen Punkt in Sachen richtiger Haltung: Die Schultern bleiben auf der Matratze und liegen nicht mit auf dem Polster auf.

Individuelle Faktoren entscheiden

Welches das beste Nackenkissen ist, entscheiden ausschließlich individuelle Voraussetzungen. Wer hauptsächlich auf dem Rücken oder Bauch die Nacht verbringt, sollte zu einem sehr flachen Modell greifen. Zu hoch gearbeitete Nackenstützkissen hätten hier einen entgegengesetzten Effekt: Durch häufige Bildschirmarbeit und Handynutzung neigt der Nacken ohnehin bei vielen Menschen dazu, nach vorne zu wandern. Diese ungünstige Entwicklung würde durch übermäßig hohes Liegen noch gefördert. Seitenschläfer hingegen benötigen ein höheres Kissen, um die Distanz zwischen Schulter und Kopf auszugleichen. Neben der passenden Höhe ist auch ein angemessener Härtegrad wichtig. Nackenkissen kommen in unterschiedlichen Materialien und damit auch variierenden Härten daher: Latex erzeugt sehr weiche Polster, Kissen mit viscoelastischem Schaumkern und aus Wasser sind mittelfest und sehr anpassungsfähig, während Kaltschaumkissen eine hohe Festigkeit aufweisen.

Nackenkissen kaufen Sie online bei betten-abc.de

Dem richtigen Kissen kommt orthopädisch gutes Liegen während des Schlafes eine große Bedeutung zu. Nackenkissen und Gesundheitskissen helfen dabei, die richtige Position einzunehmen, ohne zu hoch oder zu flach zu liegen. Da sich die Anforderungen an die passende Stütze für Kopf und  Nacken jedoch nach persönlichen Faktoren richten, ist eine Pauschalbeurteilen, welche Ausführungen für Sie am besten geeignet sind, nicht möglich. Gerne können Sie uns jedoch anrufen oder eine E-Mail schreiben und wir beraten Sie ausführlich zu Ihrem Schlafsystem.

Schmerzen in Nacken und Rücken gehören zu den besonders weit verbreiteten Gesundheitsproblemen. Aufgrund ihrer zentralen Stellung im Bewegungsapparat können sie viele weitere Leiden nach sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nackenkissen für einen gesunden Schlaf

Schmerzen in Nacken und Rücken gehören zu den besonders weit verbreiteten Gesundheitsproblemen. Aufgrund ihrer zentralen Stellung im Bewegungsapparat können sie viele weitere Leiden nach sich ziehen, deren Ursache scheinbar unklar ist. Die gute Nachricht lautet: Sie haben die Möglichkeit, Ihrem Nacken bereits im Schlaf Gutes zu tun. Mit einem passend gewählten Nackenkissen – etwa von f.a.n. frankenstolz – verhindern Sie Fehlhaltungen beim Liegen, sorgen für Druckentlastung und beugen somit Wirbelschäden und Verspannungen vor. Die Wahl eines guten Kissens gestaltet sich jedoch gar nicht so einfach und wird von vielen Faktoren bestimmt.

Wie funktionieren Nackenstützkissen?

Ein Nackenkissen ist ein spezielles Kopfkissen, das durch seine ergonomische Form die Halswirbelsäule optimal abstützt. Im Schlaf knickt der Kopf häufig in schlechte Positionen, die längerfristig zu Verspannungen des gesamten Oberkörpers führen können. Nackenschmerzen sind die Folge. Aber auch weitere Fehlhaltungen zur Schmerzvermeidung sowie zusätzliche Symptome in Form von Kopf- und Rückenschmerzen können daraus hervorgehen. Ein Nackenkissen passt sich dem Nacken genau an und hält den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule, das heißt in der neutralen und anatomisch korrekten Position. Herkömmliche Kissen fühlen sich zwar wunderbar weich und kuschelig an, gewähren insbesondere bei bereits bestehenden Problemen in diesem Bereich jedoch keine ausreichende Stützkraft. Flexible Nackenrollen und schmaler geformte Kopfkissen bieten einen Mittelweg, denn sie sichern bereits einen wichtigen Punkt in Sachen richtiger Haltung: Die Schultern bleiben auf der Matratze und liegen nicht mit auf dem Polster auf.

Individuelle Faktoren entscheiden

Welches das beste Nackenkissen ist, entscheiden ausschließlich individuelle Voraussetzungen. Wer hauptsächlich auf dem Rücken oder Bauch die Nacht verbringt, sollte zu einem sehr flachen Modell greifen. Zu hoch gearbeitete Nackenstützkissen hätten hier einen entgegengesetzten Effekt: Durch häufige Bildschirmarbeit und Handynutzung neigt der Nacken ohnehin bei vielen Menschen dazu, nach vorne zu wandern. Diese ungünstige Entwicklung würde durch übermäßig hohes Liegen noch gefördert. Seitenschläfer hingegen benötigen ein höheres Kissen, um die Distanz zwischen Schulter und Kopf auszugleichen. Neben der passenden Höhe ist auch ein angemessener Härtegrad wichtig. Nackenkissen kommen in unterschiedlichen Materialien und damit auch variierenden Härten daher: Latex erzeugt sehr weiche Polster, Kissen mit viscoelastischem Schaumkern und aus Wasser sind mittelfest und sehr anpassungsfähig, während Kaltschaumkissen eine hohe Festigkeit aufweisen.

Nackenkissen kaufen Sie online bei betten-abc.de

Dem richtigen Kissen kommt orthopädisch gutes Liegen während des Schlafes eine große Bedeutung zu. Nackenkissen und Gesundheitskissen helfen dabei, die richtige Position einzunehmen, ohne zu hoch oder zu flach zu liegen. Da sich die Anforderungen an die passende Stütze für Kopf und  Nacken jedoch nach persönlichen Faktoren richten, ist eine Pauschalbeurteilen, welche Ausführungen für Sie am besten geeignet sind, nicht möglich. Gerne können Sie uns jedoch anrufen oder eine E-Mail schreiben und wir beraten Sie ausführlich zu Ihrem Schlafsystem.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Tel. 078 03 - 92 81 43 0
Montag bis Donnerstag 10 - 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr
Freitag 10 bis 14 Uhr

Informationen zum Härtegrad der Matratzen:

Zur Härtegrad-Tabelle

Zuletzt angesehen
Härtegrad-Tabelle