© New Africa - stock.adobe.com

Boxspringbett reinigen

« Wichtige Pflegetipps für das amerikanische Bett »

Das Boxspringbett genießt zu Recht einen hervorragenden Ruf: Mit seinem funktionalen Design bietet das hochwertige Schlafsystem die besten Voraussetzungen für optimale Nachtruhe. Allerdings hat der Komfort auch seinen Preis – umso wichtiger, für eine möglichst lange Lebensdauer zu sorgen. Das gelingt in erster Linie mit der richtigen Pflege. Wie Sie Ihr Boxspringbett reinigen, erfahren Sie hier.

Einfach sauber – Bett reinigen leicht gemacht

Ein amerikanisches Bett bringt einen recht komplexen Aufbau mit: Anstelle eines Lattenrostes sorgt die in einer Box liegende Unterfederung für den berühmten Schlafkomfort dieser Betten: äußerst bequemes und vor allem rückenfreundliches Schlafen. Aufgrund dieses verschachtelten Aufbaus mutet die Bettenreinigung der aus den USA stammenden Schlafsysteme unter Umständen zunächst etwas kompliziert an.

Die wichtigste Information daher an allererster Stelle: Ein Boxspringbett zu reinigen, ist ganz leicht. Mit wenigen Tipps gewährleisten Sie einen rundum hygienischen Komfort.

Mit der passenden Pflege stellen Sie überdies sicher, dass Ihr Bett Ihnen diese außergewöhnliche Schlafqualität so lange wie möglich zur Verfügung stellt.

Das auch hierzulande immer beliebter werdende Boxspringbett ist aus verschiedenen aufeinander abgestimmten Lagen konstruiert. Unter anderem ist es genau dieses „Geheimnis“, das für den überdurchschnittlichen Liegekomfort die Verantwortung trägt. Allerdings bringt der geschichtete Aufbau auch eine besondere Notwendigkeit mit: Eine zuverlässige Belüftung zwischen den einzelnen Schichten ist ein Muss.

Boxspring-Matratze BOXXI - Boxspringbett reinigen

Während der Nacht verliert jeder Mensch gut einen halben Liter an Körperflüssigkeit in Form von Schweiß. Damit die Schlafstätte dennoch jederzeit hygienisch einwandfrei bleibt, muss diese Nässe nach außen abgeleitet werden und verdunsten können. Dafür stellt eine ausreichende Luftzirkulation die Grundvoraussetzung dar. Dann ist der wichtigste Schritt im Kampf gegen Schimmel, Bakterien und lästige Milben bereits getan. Doch wie lässt sich ein Bettsystem umfassend lüften? Tatsächlich bringt Ihr amerikanisches Bett bereits eine eigene Lüftungseigenschaft mit. Darüber hinaus können Sie mit einfachen Handgriffen Ihr Übriges für die optimale Belüftung tun – und bereits dadurch das Boxspringbett reinigen.

Mann sitzt schwitzend im Bett
© kolotype – stock.adobe.com

Priorität bei der Bettenreinigung: gute Belüftung

In der Tat erledigen Sie einen guten Teil der Pflege schon im Schlaf. Denn wann immer Sie sich drehen, bewegen und selbst bei ganz stillem Liegen löst Ihr Körpergewicht einen Druck auf die Matratze aus. Dieser Druck pumpt von selbst Luft aus der Boxspring-Matratze. Im Zuge dessen wird auch die Feuchtigkeit aus dem Inneren nach außen geschleust. Genau darin liegt die besondere Belüftungsqualität, durch die sich ein amerikanisches Bett auszeichnet.

Schwarzwaldmarie Boxspring, Boxspringmatratze, Tonnentaschenfederkern - Boxspringbett reinigen

Diese natürliche Art der Belüftung unterstützen Sie, indem Sie sich angewöhnen, die Schlafunterlage nach dem morgendlichen Aufstehen nicht sofort abzudecken. Stattdessen gilt es, die Bettdecke so weit als möglich zurückzuschlagen und alle Kissen und sonstigen Schlafzimmertextilien aus dem Bett zu entfernen. So können alle Bettwaren atmen. Auch tägliches Aufschütteln von Decken und Kissen fördert die Luftzirkulation.

Natürlich müssen Sie dennoch nicht auf das Bettmachen verzichten. Verschieben Sie die Prozedur nur lediglich auf den Zeitpunkt nach Bad und Frühstück, so bleibt genügend Zeit zur Belüftung.

f.a.n. Betten-Set Kansas, 100% Microfaser, kochfest, Decke 135x200 cm + Kissen 80x80 cm

Staub keine Chance lassen

Anders als bei herkömmlichen Modellen verfügt ein amerikanisches Bett über ein großes Aufgebot an textilen Bezügen. Keine Frage, diese Umhüllung sieht äußerst elegant aus – zieht aber leider auch Staub und Schmutz deutlich stärker an als sonstige glatte Oberflächen, wie etwa ein Holzgestell. Gegen den Staub lässt sich allerdings mit dem Staubsauger problemlos vorgehen: Einfach den Sauger auf eine kleine Stufe einstellen und mit der Polsterdrüse die Textiloberflächen absaugen. Wenn zugänglich, dann sollten Sie auch die Bettunterseite absaugen. Wer diese Pflege regelmäßig durchführt, sorgt nicht allein für ein makelloses Äußeres des Bettes, sondern beugt der Bildung von Milben und anderen unerwünschten Bettgästen vor.

Was tun bei Flecken?

Hat sich trotz aller Pflege einmal ein hartnäckiger Fleck in jenen Oberflächen festgesetzt, die nicht abnehmbar und in der Waschmaschine zu reinigen sind, dann ist Handarbeit gefragt: Mit einem feuchten Schwamm und einem speziellen Polsterreiniger ist selbst stärkeren Verschmutzungen in der Regel gut beizukommen. Aber Vorsicht: Es empfiehlt sich, besser ausschließlich destilliertes Wasser zu verwenden, ansonsten könnten weißliche Kalkflecken im Stoff zurückbleiben. Außerdem ist es sicherer, das Reinigungsmittel vorab an einer unauffälligen Stelle des Bettes zu testen und damit zu überprüfen, ob das jeweilige Produkt auch wirklich mit den Materialien des Bezuges harmoniert. Ganz genau so lässt sich auch vorgehen, um die Matratze zu reinigen, sollten sich einmal Flecken in der Schlafunterlage festgesetzt haben.

Frau reinigt Matratze mit Reiniger und Schwamm - Boxspringbett reinigen
© mdbildes – stock.adobe.com

Extra: Boxspring-Matratze und Auflagen regelmäßig wenden

Da sich die Boxspring-Matratze ergonomisch an den Körper anpasst, ist es nicht ungewöhnlich, dass nach einiger Zeit Verformungen entstehen. Damit die optimale Stützkraft dennoch auch über lange Sicht gewahrt bleibt, empfiehlt es sich – wie bei allen sonstigen Bettarten auch – sowohl Matratze als auch Topper etwa vier Mal pro Jahr zu wenden. Achten Sie darauf, neben Ober- und Unterseite auch Kopf- und Fußbereich den Platz tauschen zu lassen. Nutzen Sie den Moment, um die Komfortauflage gleich gut aufzuschütteln und damit auf einfache Art sowohl den Topper als auch die Matratze zu reinigen.

OrthoMatra Kaltschaumtopper, Matratzenauflage, Bezug waschbar, Gesamthöhe 7,0 cm, mittelhart

Matratzenschoner für extra Schutz

Wer sich für Matratze und Auflage noch mehr Schutz wünscht, kann einen ergänzenden Schoner verwenden. Entsprechende Ausführungen gibt es sowohl für Matratzen als auch für Topper in verschiedensten Größen. Wichtig bleibt allerdings, Matratzenschoner ausschließlich auf der obersten Schicht des Bettsystems anzubringen. Keinesfalls sollte sich der Schoner zwischen zwei Lagen befinden. Ansonsten kann die Belüftung nicht mehr vollständig ablaufen, egal wie sorgfältig Sie die weitere Bettenreinigung auch durchführen.

Sonstige Betttextilien nicht vergessen

Für ein rundum kuscheliges und vor allem hygienisch sauberes Bett spielen natürlich auch Bettwäsche und Laken eine entscheidende Rolle. Schließlich setzen sich Verunreinigungen und Schweiß auch hier ab. Spätestens alle zwei Wochen gilt es, auch die Bezüge von Decken und Kissen in der Waschmaschine zu reinigen – und zwar bei mindestens 60 Grad.

Baby sitzt vor Waschmaschine mit Bettdecke
© blackday – stock.adobe.com

Boxspringbett reinigen und pflegen leicht gemacht

Wie Sie sehen, kostet es nicht viel Zeit und Mühe, ein Boxspringbett zu reinigen. Insbesondere, wer jeden Tag auf ein solides Auslüften achtet und zudem Decke und Kissen jeden Morgen gut aufschüttelt, leistet bereits einen wertvollen Beitrag zur Bettenreinigung und Pflege. Überdies helfen einfache Mittel wie Staubsauger und geeignete Fleckentferner, das Bett zu reinigen. Ein nützlicher Trick besteht außerdem darin, die Schlafunterlage mehrmals im Jahr zu wenden. Neben diesen simplen Maßnahmen genügt es, auch die Bettwäsche regelmäßig bei mindestens 60 Grad zu waschen. Wer seinem Boxspringbett neben dem Reinigen noch mehr Gutes tun will, sollte bei einem eventuellen Umstellen der Schlafzimmermöbel immer darauf achten, das Boxspringbett zu heben, anstatt es zu schieben oder ziehen. Das schont den Aufbau und sichert so die Langlebigkeit des komfortablen Schlafsystems.