Die Faltmatratze als Gästematratze

Wer einfach gerne spontan ist und häufig Gäste übernachten lässt, wird die Faltmatratze lieben. Denn sie bringt ein erstaunlich breites Spektrum an Vorzügen und keinerlei Nachteile mit. Im Handumdrehen entsteht aus dem platzsparend verstauten Bündel ein komfortables Gästebett.

Übernachten mit unkompliziertem Komfort

Unerwartet das Haus voller Gäste und wieder nicht genügend Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden? Die gängige Lösung stellen hier einfache Isomatten oder Luftbetten dar. Aber nicht jeder verbringt eine wirklich gute Nacht auf diesem sporadischen Bett-Ersatz. Insbesondere Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen wie Rückenproblemen, aber auch ältere Menschen profitieren stark davon, auch auswärts auf einer Matratze wie in einem richtigen Bett zu schlafen.

Faltmatratzen gewähren dem Besuch genau diesen kleinen Luxus – und zwar ohne großen Aufwand. Das Aufklappen ist in der Regel schneller erledigt als langwieriges Aufpumpen eines Luftbettes oder die verzweifelten Versuche, eine Isomatte irgendwie in ein halbwegs bequemes Nachtlager zu verwandeln. Auch im günstigen Anschaffungspreis steht die Faltmatratze der Konkurrenz in nichts nach. Einfache Ausführungen sind bereits ab einem zweistelligen Kostenpunkt erhältlich. Wer jedoch oft Gäste bekommt oder vielleicht selbst eine Zeit lang das eigene Bett durch die Klappmatratze ersetzen möchte sollte etwas mehr investieren.

Sun Garden Samba Faltmatratze, verschiedene Farben Gästematratze, Klappmatratze

Die Faltmatratze – einfach aufklappen und entspannen

Wie der Name bereits unschwer erahnen lässt, ist die Faltmatratze eine Schlafunterlage, die sich einfach zusammenlegen lässt. Das Spannende liegt jedoch wie so oft im Detail: Denn der Begriff Matratze ist wörtlich zu nehmen: Insbesondere etwas hochwertigere Modelle bringen jeden Komfort klassischer Bett-Matratzen mit. Die ergonomische Stützfunktion ist wie bei keinem sonstigen portablen Gästebett gegeben.

Aufbau

In der Regel sind die Schlafunterlagen in ihrer Länge in drei Stücke unterteilt. An den Faltkanten lassen sie sich locker zusammenklappen, sodass aus der sperrig länglichen Form ein kompaktes Paket entsteht. Mit Klettverschlüssen oder Gurten fixiert, ist dieses gefaltete Gästebett im Handumdrehen sicher aufbewahrt und bei seinem nächsten Einsatz auch ebenso problemlos in zwei Minuten wieder aufgestellt.

Sun Garden Samba Faltmatratze, verschiedene Farben Gästematratze, Klappmatratze

Material

Zu unterscheiden gilt in Sachen Materialwahl: Während die simplen Einstiegsmodelle aus einfachem Standard-Schaum gefertigt sind, bestehen hochwertigere Ausführungen aus echtem Kaltschaum. Kaltschaummatratzen gehören bekanntlich auch für das normale Bett zu den besten Optionen für rückenschonendes gesundes Liegen. Überdies eignen sie sich erstklassig für Allergiker dank des atmungsaktiven Kerns.

Wer sich die Faltmatratze also lediglich für den Notfall zulegen möchte, kommt mit einem Standard-Modell gut weg. Darüber hinaus belohnen Varianten mit Kaltschaum den minimal höheren Kostenpunkt durch zahlreiche Vorzüge.

Vorteile hochwertiger Faltmatratzen

Sei es als Gästematratze, als Übergangslösung für die neue Wohnung oder sogar als Campingbegleitung: Faltmatratzen begeistern mit einem üppigen Aufgebot an nützlichen Eigenschaften. Mit an Bord sind die folgenden sieben Vorzüge – mindestens.

  1. Leicht zu transportieren

Zusammengelegt lässt sich die Matratze locker unter den Arm klemmen oder wie ein großer Koffer tragen. Um den leichten Transport zu unterstützen, kommen die meisten Modelle mit möglichst wenig Gewicht aus. Dadurch lässt sich die Schlafunterlage, wenn nötig, täglich auf- und zuklappen. Die Handhabung ermöglicht die platzsparende Verwendung ohne großen Aufwand an Kraft oder Zeit. Leichtgewichtig und gebündelt können die Matratzen natürlich auch unkompliziert mit auf Reisen gehen. Für den Campingausflug etwa eignen sie sich ebenso.

Sun Garden Samba Faltmatratze, Sternenmuster (grau) Gästematratze, Klappmatratze

  1. Platzsparende Aufbewahrung

Selbst wer auf engem Raum lebt, kann die Gästematratze gut unterbringen. In ihrer kompakten Form findet die Klappmatratze in jeder Abstellkammer, einem großen Schrank oder sogar dem Bettkasten Platz.

Sun Garden Samba Faltmatratze, verschiedene Farben Gästematratze, Klappmatratze

  1. Für eine sowie zwei Personen erhältlich

Die gängigen Modelle sind auf eine Person ausgelegt. Üblich sind Maße wie:

  • 80×200 cm
  • 90×200 cm
  • 100×200 cm

Es gibt allerdings auch größere Varianten im Sinne der Doppelmatratze für Zwei. Diese bringen in der Längsachse einfach eine weitere Klappkante mit und sind oft etwas dünner, um trotz ihrer Größe noch gut klappbar zu bleiben. Die persönlichen Anforderungen entscheiden, ob sich ein solches Modell von 140 oder 160×200 cm lohnt. Alternativ lassen sich natürlich zwei Einzelmatratzen kombinieren.

Junge Frau schläft auf Matratze
© Viacheslav Iakobchuk – stock.adobe.com
  1. Leichter als gewöhnliche Matratzen

Eine typische Eigenschaft von normalen Matratzen kennt jeder: Sie sind schwer! Drehen, wenden und beziehen können schon in ein kleines Krafttraining ausarten. Dass bei der Klappmatratze der Fokus auf geringem Gewicht liegt, erleichtert nicht allein den Transport. Auch die regelmäßige Reinigung erweist sich mit dem Leichtgewicht als äußerst angenehm.

  1. In verschiedenen Härtegraden zu haben

Hier kommt ein ganz wesentlicher Vorteil im Vergleich mit anderen Übernachtungsmöglichkeiten: Bei Faltmatratzen lässt sich zwischen verschiedenen Härtegraden wählen. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Schlafunterlage mit dem passenden Härtegrad den schlafenden Körper deutlich besser stützt. Dadurch entsteht ein gesunder Schlaf, der sich erholsamer anfühlt.

  1. Komfortabel und rückenschonend

Wählbarer Härtegrad, ein bewährtes Material wie Kaltschaum und die damit verbundenen anatomisch wertvollen Stützeigenschaften machen eine Faltmatratze bequem und rückenschonend wie das heimische Bett. Insbesondere bei zeitweiliger Verwendung passt ein gut gewähltes Modell zu einem breiten Spektrum an Besuchern und wird auch bei unterschiedlichen Körperstaturen eine deutlich rückenfreundlichere Nachtruhe bieten als die gängigen Alternativen.

  1. Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Nicht nur als Gästematratze oder platzsparendes Bett für den eigenen Gebrauch lässt sich das Klappmodell nutzen. Es kann ebenso als Sofaunterlage oder Sessel dienen. Wer gerne auf Camping-Touren unterwegs ist, findet sicher auch da zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, die den Urlaub noch komfortabler machen. Hier gilt es lediglich, auf einen möglichst robusten Bezug zu achten.

Sun Garden Samba Faltmatratze, verschiedene Farben Gästematratze, Klappmatratze

Doch worauf kommt es bei Faltmatratzen eigentlich grundsätzlich an?

Kaufkriterien – damit liegen die Gäste richtig

Was zeichnet gute Faltmatratzen aus? Zunächst sorgt ein abziehbarer und bei mindestens 60 Grad waschbarer Bezug für umfassende Hygiene – bei wechselnden Gästen und ständigem Transport umso wichtiger! Griffschlaufen erleichtern das Tragen. Solange Faltbarkeit und Gewicht nicht zu sehr beeinträchtigt werden, sollte die Schlafunterlage auch möglichst hoch ausfallen. Eine ausreichende Höhe gewährt die volle Stützkraft und Dämmung, schließlich liegen die Gästematratzen meistens direkt auf dem Boden.

Wie schon gesagt ist ein hochwertiges Kernmaterial im Zweifelsfall immer die bessere Wahl. Schließlich hält es mehr Möglichkeiten der Nutzung offen. Minderwertige Füllstoffe neigen zum raschen Verklumpen oder werfen unangenehme Beulen. Einen guten Hinweis auf die Fülldichte gibt das Raumgewicht: je höher, desto mehr Dichte und damit mehr Komfort, Stützkraft und Langlebigkeit. Wer seine Matratze intensiv nutzen und langfristig etwas davon haben will, sollte auf ein Raumgewicht von mindestens 50 Wert legen. Was den Härtegrad betrifft, ist ein mittelfestes Modell mit H2 bis H3 für das Gästebett die beste Lösung. Darauf werden im Durchschnitt die meisten Körpertypen richtig liegen.