© pololia – stock.adobe.com

Worauf kommt es bei guten Kinderbettdecken an?

« Alles zu Größe, Material und Schlafkomfort »

Steht der erste Geburtstag des Kindes ins Haus, dann ist es an der Zeit, über eine passende Kinderbettdecke nachzudenken. Denn bis zu diesem Alter ist ein Schlafsack die sicherere Wahl – so kann sich das Kind den Stoff nicht über den Kopf ziehen. Frühestens ab dem ersten Lebensjahr darf es jedoch auch die eigene Bettdecke sein. Doch welche Anforderungen sollten Mama oder Papa beim Kauf beachten?

Die erste eigene Bettdecke

Der Entwicklungsprozess von Kleinkindern verläuft individuell sehr verschieden. Deswegen gibt es auch nicht ein fixes Lebensalter, ab dem Kleinkinder vom Schlafsäckchen auf die erste Kinderbettdecke umsteigen können – oder wollen.

Bubema Nils 2.0 Babybett, Buche massiv in zwei Farben, aus nachhaltiger Produktion

Während einige bereits ab dem Ende der Windelzeit so schnell wie möglich auf den Schlafsack verzichten wollen, strampeln sich andere noch mit drei Jahren so unruhig durch den Schlaf, dass der Umstieg später angeraten ist. Hier gilt es, das Schlafverhalten des eigenen Kindes zu beobachten und danach zu handeln.

Die optimale Größe

Was die neue Kinderbettdecke von den Decken für Erwachsene unterscheidet, ist natürlich ihre Größe. Das Modell von Mama und Papa wäre für die Kleinsten zu ausladend. Hier könnten sich Kleinkinder verheddern. Zudem entstünde das unangenehme Gefühl, einfach im Stoff unterzugehen. Das Gegenteil ist erwünscht, denn im Schlaf ist das Gefühl von Sicherheit besonders wichtig. Das gilt für die Großen, ist aber für kleine Heranwachsende noch wichtiger.

sorglospaket-maja-orthomatra-kidz-bettenset-komplett-natur-lackiert

Entsprechend sollte eine angemessene Kinderbettdecke für Kleinkinder eine Größe von 100 x 135 cm aufweisen. Diese hat erst ausgedient, wenn der Nachwuchs nicht mehr in das erste Kinderbett mit einer Liegefläche von 70 x 140 cm passt – oder anders gesagt, wenn das Kind eine Körpergröße von etwa 1,20 m überschreitet. Danach kommt direkt die Erwachsenendecke, meist einhergehend mit einem Wechsel auf ein Bett in der Standardlänge von zwei Metern.

Darauf sollten Sie bei Bettdecken für die Kleinen achten

Doch nicht nur die Größe ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der optimalen Kinderbettdecke. Auch das Sicherheitsempfinden und das Gefühl von Geborgenheit sind wichtige Aspekte. Auch Schlafkomfort und der Kuschelfaktor sind von großer Bedeutung für die perfekte Kinderbettdecke. Zu den wesentlichen Anforderungen zählen die folgenden drei Punkte:

Bettdecken fuer die Kleinen gute-kinderbettdecken
© fizkes – stock.adobe.com

1. Gewicht und Atmungsaktivität

Kein Kind mag es, wenn die Bettdecke zu schwer ist. Lastet auf dem kleinen zarten Körper eine zu wuchtige Decke, dann entsteht natürlich kein Gefühl der Sicherheit und der Schlafkomfort leidet ebenfalls. Je nach Füllmaterial gibt es Kinderdecken mit unterschiedlichen Gewichtsklassen. Hier gilt: Je leichter, desto besser. Hinzu kommt, dass Kinder grundsätzlich schneller schwitzen. Das liegt einerseits daran, dass sie sich im Schlaf ausgiebiger bewegen als Erwachsene. Aber auch die Zimmertemperatur ist im ganztags zum Spielen, Lernen und Toben genutzten Kinderzimmer oft einfach höher, als das im gemeinhin kühl gehaltenen Elternschlafzimmer der Fall ist.

komplett-set-kidz-kansas-90x200-cm-matratze-steppdeckenset

Am besten geeignet ist also eine leichte Bettdecke aus einem luftdurchlässigen Material. Die Wärmeleistung lässt sich durch Bettbezüge aus weichem Flanell steigern, ohne gleich auf deutlich massivere Kinderbettdecken zurückzugreifen. Schwitzt das Kind unter der Decke, dann steigt das Erkältungsrisiko. Denn dann wird sich der kleine Erdenbürger nachts schweißgebadet aufdecken und sein Körper wird auskühlen. Das gilt es natürlich zu vermeiden.

2. Komfort und Hautgefühl

Damit sich nachts ausgiebig kuscheln lässt, sollte die Kinderdecke möglichst anschmiegsam sein. Dabei spielt das Material des Bezugs und der Füllung eine wichtige Rolle. Denn Kinderhaut ist oft sehr sensibel. Alles Gründe, weshalb hautsympathische Naturmaterialien in der Regel die bessere Wahl sind. Bei Stoffen wie Baumwolle, Tencel oder Kamelhaar juckt nichts auf der Haut. Darf es, etwa aufgrund besonderer Wohnsituationen, doch eine hohe Wärmeleistung sein, sind Daunen eine gute Idee. Sie halten wohlig warm, trotzdem sind Bettdecken mit dieser Füllung luftig und federleicht.

Warme Decken aus Schafschurwolle hingegen bringen einen vergleichbaren Wärmeeffekt mit, liegen dabei aber deutlich schwerer auf dem Körper. Deswegen sind diese Zudecken eher für Menschen geeignet, die das Gefühl mögen, im Schlaf fest eingehüllt zu sein.

3. Pflegeleicht und strapazierfähig

Absolute Priorität besitzt auch die Waschbarkeit der Kinderbettdecke. Schließlich kann es schon einmal vorkommen, dass sich bei kleinen Kindern nachts ein Malheur einstellt. Damit Keime und Bakterien dann in der Waschmaschine zuverlässig abgetötet werden, ist eine Waschtemperatur von mindestens 60 Grad vonnöten. Dies sollte die Bettdecke also aushalten und überdies recht strapazierfähig sein, damit auch häufiges Waschen in der Maschine problemlos möglich ist. Hochwertige Erzeugnisse bringen entsprechende Siegel mit. Grundsätzlich sind Bettdecken aus reiner Baumwolle immer eine gute Wahl.

Betten-ABC Kinderteppich flachgewebt fuenf Motive Unterseite aus rutschfestem PVC-Leder

Geht es um höchstmögliche Widerstandsfähigkeit, bietet jedoch auch die Kunstfaserdecke große Vorteile. Hier sind sehr hohe Waschtemperaturen oft kein Problem. Und für das angenehme Hautgefühl, wie sie Baumwolle bietet, lässt sich ganz einfach mit entsprechenden Bezügen sorgen. Tatsächlich ist ein hübsches Set Bettwäsche oft ohnehin viel wichtiger als das, was darunter steckt – zumindest, wenn man die Kids entscheiden ließe.

Mit Motiv-Bettwäsche besser träumen

Was hilft ganz bestimmt dabei, mit einem geborgenen Gefühl einzuschlafen? Klar, wenn die Eltern sich Zeit nehmen, am Bett sitzen und vielleicht eine kleine Geschichte vorlesen. Aber was noch? Ganz sicher schlafen die lieben Kleinen noch besser ein, wenn sie die liebsten Superhelden mit an ihrer Seite haben!

herding-dragons-3-flanell-bettwaesche-100-baumwolle-135x200cm-80x80cm-gute-kinderbettdecken herding-star-wars-9-flanell-bettwaesche-100-baumwolle-135x200cm-80x80cm-gute-kinderbettdecken

Auch die Lieblingsfarben oder ein Motiv, das die allerliebsten Tiere oder Hobbys der Kleinen aufgreift, sorgt für ein kuscheliges Empfinden und sichere Behaglichkeit. Schöne Kinderbettwäsche macht also viel aus. Deswegen gehört zu der perfekten Kinderbettdecke auch der optimale Bettbezug.

Superhelden, Märchenprinzessinnen oder Tiermotive

Erstklassige Hersteller wie das deutsche Familienunternehmen Herding verbinden kindgerechte Designs mit hochwertigen Materialien, etwa reiner Bio-Baumwolle. Bereits seit dem Jahr 1957 arbeitet die Qualitätsmarke mit Disney zusammen. Deswegen gibt es die Kissen- und Bettbezüge dieses Herstellers mit Prints der aktuell angesagtesten Superhelden und Prinzessinnen aus den unterschiedlichen Disney-Welten.

herding-baby-bio-bettwaesche-kleiner-raeuber-100-bio-baumwolle-100x135cm-40x60-cm-gute-kinderbettdecken herding-baby-bio-bettwaesche-waldfreunde-100-bio-baumwolle-100x135cm-40x60-cm

Mag Ihr Kind lieber Tiere oder Fußball, ist die mit allen wichtigen Zertifikaten – wie OEKO-TEX Standard 100, A96-0065 Hohenstein HTTI und GOTS – ausgestattete Bettwäsche ebenfalls eine gute Wahl. Die Herding Baby Bio-Bettwäsche gibt es mit verschiedenen tollen Tiermotiven, wie einem starken Tiger, einem Waschbär oder einem süßen Fuchs. Der Bettbezug misst hier 100 x 135 cm. Für größere Kinder steht die Normalgröße 135 x 200 cm aus glatter Baumwolle oder kuscheligem Flanell mit den coolsten Disney-Stars wie Dragons, Eiskönigin oder Paw Patrol zur Wahl.

Herding DIE EISKOENIGIN 2 Bettwaesche, Wendemotiv, 100 Baumwolle, 135x200cm + 80x80cm herding-paw-patrol-bettwaesche-wendemotiv-100-baumwolle-135x200cm-80x80cm-blau

Besonders spannend: Die meisten Sets sind mit Wendemotiven geschmückt. Je nach Lust und Laune kann das Kind also seine Lieblingsseite des Bettbezugs und des Kissens nach oben drehen.

Fazit: Kinderbettdecken für höchstmögliche Geborgenheit

Wer Kinderdecken so auswählt, dass sie das Gefühl der Geborgenheit unterstützen, schenkt seinem Kind damit bestimmt die süßesten Träume und gesunden Schlaf.

herding-cars-bettwaesche-wendemotiv-100-baumwolle-135x200cm-80x80cm-gute-kinderbettdecken herding-little-fairy-bettwaesche-wendemotiv-100-baumwolle-135x200-80x80-cm-gute-kinderbettdecken

Denn für die Kids werden Kinderbettdecken schnell zum beruhigenden Kuschelpartner, wenn sie:

  • schön leicht auf dem Körper liegen
  • zwar vor Kälte schützen, aber nicht zum Schwitzen anregen
  • sich geschmeidig auf der Haut anfühlen
  • und von einem tollen Bezug im Lieblingsmotiv umhüllt sind

Wenn Sie auf diese Kriterien achten, dann erleichtert die Kinderbettdecke das Ein- und Durchschlafen erheblich und sorgt für himmlischen Komfort im Bett.