© ostap25 – stock.adobe.com

Was gute Massivholzbetten auszeichnet

« Darauf sollten Sie achten »

Ein Massivholz besticht nicht nur durch eine wunderschöne Optik und sorgt gemeinsam mit den anderen Schlafzimmermöbeln für ein wunderbares Flair. Mit dem optimalen Lattenrost und herrlichen Bettwaren bestückt, fördert es auch gesunden und erholsamen Schlaf. Außerdem reguliert es auch noch das Raumklima im Schlafgemach. Wie das geht? Erfahren Sie es in diesem Artikel.

Massivholzbetten – fast wie das Schlafen in purer Natur

Ist ein Massivholzbett nicht einfach ein normales Holzbett? Oft nicht, denn sogenannte Holzbetten gibt es viele: Meist sind diese aus zusammengepresstem Spanmaterial oder simplen Spanplatten gefertigt. Was bereits der Machart nach deutlich weniger hochwertig klingt, ist es auch: Neben der weniger edlen Optik fallen auch Festigkeit und Lebensdauer oft geringer aus. Dafür sind die Modelle aus Spanplatten häufig für einen kleineren Preis zu haben, schick gestaltet und erfüllen durchaus für einige Zeit ihren Zweck. Bei einem Massivholzbett werden im Herstellungsprozess hingegen richtige Holzstücke miteinander verbunden. Sie werden gehobelt und anschließend verleimt.

Hasena Bett Factory-Chic Farbe Akazie viele Groessen modernes Design Kopfteil Varus gute-massivholzbetten

Durch die Methode der Verarbeitung unterscheidet man übrigens Massivholz von Vollholz. Letzteres besteht aus komplett durchgehenden Holzstücken, die nicht mit Leim zusammengefügt werden. Für den Bau von Betten eignet sich Vollholz allerdings nicht, denn es ist zu starr. Beim Zusammenfügen der Massivholzstücke hingegen lassen sich Schadstellen direkt entfernen oder ausgleichen. Dennoch bringt das Material als wahres Naturprodukt sogenannte Lebendmerkmale wie kleine Risse oder charakteristische Flecken in der Struktur mit. Insbesondere bei Wildhölzern ist diese markante Optik vorhanden. Es bleibt dem persönlichen Geschmack und dem Einrichtungsstil überlassen, ob man diese kleinen Makel in Kauf nimmt.

Für viele Betten aus Massivholz wählen die Hersteller jedoch Stücke mit möglichst einheitlichem Erscheinungsbild aus, sodass diese natürlichen Unregelmäßigkeiten weniger häufig vorkommen. Jedes Bett ist dennoch durch seine Maserung absolut einzigartig. Schließlich sieht – genauer betrachtet – auch kein Baum exakt wie der andere aus.

Vorteile von Massivholzbetten

+ Optik sorgt für ein besonderes Ambiente
+ Naturmaterial
Zeitloses Design
Warmes Flair
Vielseitig mit zahlreichen Stilen kombinierbar
Extrem robust und langlebig
Daher: nachhaltig
Weniger Geräusche bei Bewegungen im Bett
Offenporige Struktur verbessert das Raumklima

Hasena Bett Factory Line Bloc Rahmen im Loft-Stil massive Akazie mit Kopfteil und Fuessen

Nachteile beim Bett aus Massivholz

– Starke Qualitätsunterschiede je nach Holzart
– Vergleichsweise höherer Preis im Vergleich zu einem Holzbett aus Spanplatten
– Pflegebedürftiger als andere Betten

Im Detail: verbesserte Raumluft

Die meisten Vorzüge, die ein Bett aus massiven Hölzern mitbringt, werden Sie bei dem robusten Ausgangsmaterial nicht überraschen. Was aber hat es mit der Verbesserung des Schlafzimmerklimas auf sich? Unlackiertes, echtes Holz weist eine offenporige Struktur auf. Dadurch ist es ganz wie in der Natur in der Lage, Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und auch wieder abzugeben. Somit kann es dabei helfen, die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer auszubalancieren. Aber Vorsicht: In einem gewissen Maß trifft dieser Vorzug absolut zu. Dennoch sollten Sie – etwa mit Hilfe regelmäßigen Lüftens – für eine angemessene Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent sorgen. Die Temperatur liegt sowohl für Ihre Schlafqualität als auch dem Bett zuliebe bei etwa 18 bis 20 Grad Celsius. Dieses Raumklima ist optimal, um gesunden Schlaf zu finden.

Bubema Juliane Massivholzbett Kernbuche mit Kopfteil Farbton natur geoelt

Ein hochwertiges Massivholzbett erkennen

Ein Massivholzbett verspricht an sich bereits einen gewissen Luxus für Ihre Schlafqualität. Verschiedene Kennzeichen helfen Ihnen dabei, wirklich hochwertige Modelle zu erkennen: allen voran die DIN 68871. Denn Massivholz steht für einen Qualitätsbegriff, den nicht jedes Holzbett einfach führen darf. Um diese Norm zu erfüllen, müssen alle wesentlichen Elementen des Betts aus massivem Holz bestehen. Ausschließlich Schubladenböden und die Rückwand sind von der Regel ausgenommen, da sie keine tragenden Einheiten darstellen und überdies die Optik nicht beeinflussen. Daneben variiert nicht allein die Ästhetik der Schlafstätte je nach verwendeter Holzart. Vielmehr hat der gewählte Ausgangsstoff auch einen erheblichen Einfluss auf die Eigenschaften sowie die umfassende Qualität von Massivholzbetten. In Deutschland finden besonders gerne heimische Hölzer Verwendung, etwa:

– Buche und Kernbuche
– Eiche sowie Wildeiche
– Nussbaum

Zunehmend sind auch Modelle aus exotischeren Hölzern vertreten. Dazu zählen etwa das äußerst kostenintensive Mahagoni, aber auch Teak und Palisander.

Hasena Bett Oak-Bianco Farbe Eiche natur viele Groessen modernes Design Kopfteil Arico gute-massivholzbetten

Aus dem richtigen Holz gemacht?

Der farblichen Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt: Von weißlich über Gelb und Rot-Braun bis hin zu tiefem Dunkelbraun können Sie sich jeden Farbwunsch erfüllen. Die Optik allein sollte bei einem Massivholzbett jedoch nicht kaufentscheidend wirken. Tatsächlich lohnt es sich, bei der Anschaffung genau auf die Holzsorte zu achten.

Laub- oder Nadelholz?

Grundsätzlich erweisen sich die Harthölzer der Laubbäume als widerstandsfähiger als die zu den Weichhölzern zählenden Nadelbäume. Allerdings spiegelt sich auch hier das Plus an Wertigkeit gewöhnlich im Preis.

Hasena Bett Factory Line Bloc Rahmen im Loft-Stil massive Akazie mit Kopfteil Polster und Fuessen

Ausländische Edelhölzer

Bei ausländischen Varianten wie gilt es, besonders auf Herkunft und ökologischen Anbau der Edelhölzer zu achten. Ist die Quelle nicht sicher, dann vermeiden Sie den Kauf besser. Denn hier kann es sich um illegalen Einschlag oder Holz aus Raubbau handeln. Wer auf Nachhaltigkeit Wert legt, sollte deshalb achtsam sein, denn beides fügt der Umwelt nachhaltig Schaden zu.

Das Eichenbett

Das dezenten Mittelbraun eines Eichenbetts wirkt optisch sehr ansprechend. Es erweist sich als absolut unempfindlich, äußerst hart und fest. Eiche wirkt immer markant. Wer stattdessen Wildeiche wählt, bekommt einen dunkleren Farbton mit noch auffälligeren, rustikalen Lebendmerkmalen.

Massivholzbett Bormio Hasena Oak Line Wild Wildeiche natur gebuerstet Fuesse Iron 20 cm gute-massivholzbetten

Das Holzbett aus Nussbaum

Dieses Massivholzbett bereichert das Raumflair mit seiner außergewöhnlichen Oberfläche in tiefem Schwarzbraun. Zudem weist es eine äußerst robuste Festigkeit auf.

Das Buchenbett

Wer sich hingegen ein schönes Hellbraun wünscht, ist mit einem Buchenbett gut beraten. Es besitzt eine ausgeprägt ruhige Maserung, für ein besonders ausgeglichenes Ambiente. Hinzu kommen auch hier erstklassige Eigenschaften in Sachen Robustheit und Widerstandskraft.

Ein Bett aus Massivholz – aber natürlich!

Wer sich die Natur ins Schlafzimmer holen möchte, wird sein neues Massivholzbett lieben. Vorausgesetzt, es handelt sich um ein Modell, das einige Qualitätskriterien erfüllt.

Hasena Massivholzbett Kendal Kernbuche natur geoelt

Ein Massivholzbett wird Sie auf jeden Fall dabei unterstützen, erholsamen und gesunden Schlaf zu finden. Besonders dann, wenn Sie es mit der optimalen Matratze und komfortablen Kissen sowie Decken ausgestatten.