Schlafzimmer mit Schlafzimmerausstattung
© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Was alles zur idealen Schlafzimmer-Ausstattung gehört

« Möbel und Accessoires für wunderbares Flair und behagliche Atmosphäre »

Neue Schlafzimmerausstattung gesucht? Hier erfahren Sie, welche Stücke das Schlafzimmer schöner machen. Doch natürlich solle man bei der Zusammenstellung der Schlafzimmerausstattung auch auf die Funktionalität achten. Welche Möbel und welches Bettzubehör in Ihrem Schlafzimmer auf keinen Fall fehlen sollten, das erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt, mit denen sie den Wohlfühlfaktor im heimischen Schlafgemach verbessern können.

Wohlfühl-Flair für Ihr Schlafzimmer

Unabhängig davon, ob Sie ein völlig neues Schlafgemach einrichten oder den bereits vorhandenen Raum einfach verschönern wollen: Das Zentrum der Schlafzimmerausstattung bildet zweifelsohne das Bett. Seine Funktion als Schlafstätte aber auch seine Größe machen dieses Möbelstück zum Herzstück eines jeden Schlafzimmers.

Hasena Bett Wood-Line, Kernbuche natur geölt, Kopfteil Rino, zeitloses Design - Schlafzimmerausstattung

Das ist auch gut so, schließlich sorgt ein ideal aufeinander abgestimmtes System aus Matratze, Lattenrost und Bettzubehör erst für die optimale Schlafqualität. Dazu kommt, dass die Position der Schlafstätte im Raum die Nachtruhe sowie das gesamte Flair entscheidend beeinflussen kann. Es empfiehlt sich also immer, das Bett als Ausgangspunkt der gesamten Schlafzimmereinrichtung zu betrachten. Positionieren Sie es deswegen an der schönsten Stelle in Ihrem Schlafzimmer und arrangieren alle sonstigen Schlafzimmermöbel darum herum. Auch die Farbgebung der Schlafstätte bietet einen praktischen Anhaltspunkt für die Farbgestaltung der weiteren Ausstattung. Auf die zahlreichen weiteren Elemente der Schlafzimmerausstattung, die für mehr Komfort und das besondere Wohlfühl-Flair sorgen, gehen wir nun genauer ein.

Betten-ABC Schlafsofa Modino, inklusive Matratze, Füße aus Massivholz, in modernem Grau - Schlafzimmerausstattung

Diese Schlafzimmermöbel sollten nicht fehlen

Die folgenden Top 5 der Schlafzimmermöbel  geben eine hilfreiche Inspiration beim Planen der neuen Schlafzimmerausstattung. Natürlich sind nicht alle davon nötig, um gut schlafen zu können. Je nachdem, wie Sie den Raum ansonsten nutzen, erhöht das ein oder andere dieser Möbelstücke den alltäglichen Komfort jedoch ganz erheblich. Wer abends nur ins gemütliche Bett springt und das Zimmer morgens, wenn der Wecker klingelt, sofort wieder verlässt, dem reicht wahrscheinlich eine Basis-Schlafzimmerausstattung. Anders Menschen, die ihre Schlafstätte zusätzlich gerne als Rückzugsort nutzen, sich mit dicken Schmökern dahin zurückziehen oder den Wohnraum besonders clever ausnutzen wollen.

Der klassische Nachttisch

Sei es als Ablage für die abendliche Lektüre, ein Glas Wasser oder eine hübsche Stehlampe: Der praktische Nachttisch ist ein Schlafzimmermöbel, das den Aufenthalt im Bett wesentlich angenehmer macht. Deswegen sollte er bei der idealen Schlafzimmerausstattung auf keinen Fall fehlen. Übrigens gibt es dafür neben den klassischen Schränken zahlreiche kreative Abwandlungen, von filigranen Tischchen über eine platzsparende Aufbewahrungsbox bis hin zu speziell angefertigten Stücken, die exakt auf die Schlafstätte abgestimmt sind reicht die Angebotspalette. Modelle aus Holz und mit verschiedenen Schubladen erfreuen sich dank ihres Stauraums großer Beliebtheit. Dabei bereichern sie das Ambiente durch ihr Naturmaterial.

Hasena Nachttisch Triore, Farbe Beto, mit drei Schubladen, aus der Top-Line Serie - Schlafzimmerausstattung

Die Bettleuchte – ein Muss für Leseratten

Selbst für Minimalisten ist eine gut erreichbare Bettleuchte unverzichtbar. Schließlich kommt es häufig vor, dass man nachts das Bett verlassen muss und seinen Weg durch das Dunkel finden muss. Wer gerne vor dem Schlafen im Bett liest, für den ist die Bettleuchte natürlich ebenfalls ein unverzichtbarer Bestandteil der Schlafzimmerausstattung. Denn eine am Kopfteil montierbare LED-Lampe lässt sich exakt so einrichten, dass sie die Buchseiten der Gute-Nacht-Lektüre perfekt ausleuchtet. Das sorgt für eine gute Körperhaltung beim Lesen und verhindert dadurch Verspannungen am nächsten Morgen. Die simple Nachttischlampe kann da kaum mit mithalten. Wer Nachttischlampen ohnehin unpraktisch finden, für den sind am Kopfteil montierte Bettleuchten eine echte ideale Alternative.

Hasena LED Bettleuchte Snake | Set bestehend aus 2 Leuchten

Das Bettregal – praktische Ergänzung

Zugegeben, das Bettregal geht Minimalisten wahrscheinlich schon einen Schritt zu weit – für all jene, denen Komfort an erster Stelle steht, ist es jedoch ein fester Bestandteil der Schlafzimmerausstattung. Die praktische Ablagefläche erlaubt es, gemütlich alle möglichen Dinge direkt griffbereit zu haben, ohne extra aufstehen zu müssen. Aber auch bei insgesamt engem Wohnraum bietet sie ein Plus an Komfort. Ausführungen wie das Bettregal von Bubema lassen sich sogar direkt am Bettgestell integrieren. So benötigen sie keine zusätzliche Stellfläche.

Mehrzweckmöbel: Hocker oder Sitzwürfel

Eine Sitzgelegenheit ist ebenfalls eine gute Idee in jedem Schlafzimmer. Hocker oder Sitzwürfel sind hier besonders platzsparend und können überdies gleichzeitig als Nachttisch dienen. Diese 2-in1-Lösung eignet sich perfekt für ein enges Schlafzimmer. Ansonsten macht ein entsprechendes Möbel als zusätzliche Ablage Sinn, etwa für Kleidung, die nicht direkt in die Wäsche soll oder für zusätzliche Decken.

Betten-ABC Kubi Sitzwürfel, mit Polsterstoff, mit Kunststofffüßen, in fünf Farben

Stauraum für Bettutensilien: die Kommode

Wer über keinen Bettkasten verfügt, für den stellt eine hübsche Kommode eine ideale Ergänzung der Schlafzimmerausstattung dar. Dank ihrer kompakten Form verbrauchen die Möbel oft wenig Stellfläche. Zudem bieten sie Raum für Bettwaren, Bettzubehör wie Laken oder sonstige Kleinigkeiten. Alternativ kann die Kommode den Kleiderschrank erweitern. Die obere Stellfläche bietet Platz für eine hübsche Dekoration, die das gemütliche und entspannte Flair des Schlafzimmers zusätzlich unterstreicht.

Hasena Kommode Valeo in Akazie mit zwei Türen aus der Factory-Chic Serie

Grundlegende Tricks bei der Schlafzimmereinrichtung

Das Schlafzimmer einrichten bedeutet mehr als die Wahl der richtigen Möbel. Folgende Tipps tragen zusätzlich dazu bei, um eine angenehme und einladenden Atmosphäre zu Schaffen.

Für Geborgenheit sorgen

Guter Schlaf ist untrennbar verbunden mit der Fähigkeit, sich wirklich entspannen zu können. Den meisten Meschen gelingt das Loslassen und Relaxen nur, wenn sie sich wirklich geborgen fühlen. Deshalb gilt es, das Schlafzimmer in eine echte Wohlfühloase zu verwandeln. Das kann mit verschiedensten Elementen gelingen. Bei der Auswahl dieser Dinge sollten Sie sich auf Ihren individuellen Geschmack verlassen.

Ordnung schaffen

Nicht nur die Schlafzimmereinrichtung allein ist für ein ruhiges Ambiente in Ihrem Schlafgemach verantwortlich. Wichtig ist auch, dass der Raum möglichst geordnet wirkt. Chaos ist das Gegenstück zur Ruhe. Deshalb am besten jedem Stück seinen Platz zuweisen und den Raum nicht als Abstellkammer missbrauchen. Kuschelige Textilien wie Kissen bringen einen gewissen Wohlfühlfaktor. Zu viel davon kann aber schnell unruhig wirken.

f.a.n. Kissen Medisan sensitive, kochfest, für Allergiker und Asthmatiker geeignet

Digitale Geräte und Arbeitsutensilien sind ein Tabu im Schlafzimmer

Selbst wenn Sie wenige Platz zur Verfügung haben, sollten Sie technische Geräte und alles, was an Arbeit erinnert, aus Ihrem Schlafzimmer verbannen. Digitale Geräte lenken ab und hindern Sie daran, Ruhe zu finden. Außerdem sind Standby-Leuchten eine unangenehme Lichtquelle, die sich tatsächlich negativ auf die Qualität Ihres Schlafes auswirken kann.

Weniger ist mehr – Klarheit bewahren

Weder durch Möbel noch durch Deko sollte ein überladener Eindruck entstehen. Denn auch das macht viele Gemüter eher nervös als entspannt. Also besser auf weniger, dafür aber gezielt ausgesuchte Deko-Elemente, Bilder oder Figuren setzen. Auch bei der Farbwahl ist weniger mehr. Sich an zwei bis drei Leittöne zu halten, sorgt auf simple Art für eine stimmige und beruhigende Atmosphäre im Raum. Natürlich ist dabei die psychologische Wirkung der Farben nicht zu unterschätzen. Blau etwa beruhigt, während Rot mit Aggressivität in Verbindung steht.

Kommode Cessa von Hasena, Wildeiche natur, gebürstet und geölt, Deko in Iron-Optik

Holzmöbel für gutes Raumklima

Natürlich bleibt die Wahl von Farben und auch von Materialien der Schlafzimmermöbel immer in erster Linie eine Frage des individuellen Geschmacks. Nur wenn uns gefällt, was uns umgibt, fühlen wir uns wirklich wohl. Holzmöbel besitzen einen ganz besonderen Charme. Und sollten bei der Suche nach einer neuer Schlafzimmerausstattung im Zweifel bevorzugt werden. Denn neben ihrer zeitlosen und naturverbundenen Optik können sie sogar aktiv das Raumklima verbessern: Da Holzmöbel Feuchtigkeit aufnehmen und bei trockener Luft gezielt wieder abgeben, unterstützen sie eine rundum schlaffördernde Umgebung.

Bubema Nachttisch, Kernbuche massiv Natur geölt, mit zwei Schubladen

Schlafzimmer einrichten leicht gemacht

Mit einigen Tricks, etwas Gespür und den idealen Möbeln lässt sich die Schlafzimmerausstattung so gestalten, dass genau die Wohlfühlatmosphäre entsteht, die Sie sich wünschen. Beherzigen Sie den ein oder anderen unserer Tipps, dann können Sie mit wenig Aufwand ein Plus an Komfort und Gemütlichkeit schaffen.