Startseite | Schlafzimmermöbel und Accessoires | Kinderdecken und Kinderkissen
© JenkoAtaman – stock.adobe.com

Kinderdecken und Kinderkissen

« Erholsamer Schlaf für junge Menschen »

Kinder verbringen – verglichen mit den meisten Erwachsenen – sehr viel Zeit mit Schlafen in ihrem Kinderbett. Bei Neugeborenen sind es bis zu 17 Stunden am Tag, bis zum sechsten Lebensjahr sinkt der Bedarf auf 13 Stunden, Volljährige kommen durchschnittlich auf sieben bis neun Stunden. Kinderkissen und -decken kommt deshalb eine hohe Bedeutung zu, damit der Nachwuchs sich mindestens ein Drittel des Tages wohlfühlt und dabei optimal geschützt wird. Die Bedürfnisse ändern sich dabei mit zunehmendem Alter stetig, unterscheiden sich aber deutlich von denen ihrer Eltern.

Das Kinderbett – ein vertrauter Ort der Geborgenheit

Für ein Kind ist die Welt neu, aufregend, abenteuerlich und – hier unterscheidet es sich allerdings weniger von vielen Erwachsenen – mitunter vollkommen unverständlich. Das Leben ändert sich ständig und die Emotionen schwanken zwischen extremen Glücksgefühlen und tiefster Verzweiflung. Umso wichtiger ist es, dass es einen Ort der Ruhe zum Entspannen und Erholen von dem bereits anstrengenden Alltag gibt. Hier können die lieben Kleinen ihre Eindrücke verarbeiten.

bubema-bambi-einzelbett-90-x-200-cm-buche-massiv-natur-geoelt-oder-weiss-ohne-rost

Im optimalen Fall finden sie diesen Platz im Bett unter ihren Kinderdecken und er sollte deshalb auf die Ansprüche des Kindes ausgerichtet sein. Neben einer geeigneten Kindermatratze und dem passenden Lattenrost zählen dazu entsprechende Kinderkissen und Kinderdecken, die die besonderen Bedürfnisse von Kindern erfüllen.

Kinderdecken benötigen besondere Eigenschaften

Ein kleiner Körper ist noch nicht optimal in der Lage, seine Temperatur vollständig selbst zu regulieren und reagiert deshalb empfindlich auf Kälte und Wärme. Perfekte Kinderbettdecken müssen diesem Umstand gerecht werden und flexibel auf ihre Umwelt reagieren – sie halten einerseits durch gute Wärmeisolation die Temperatur des Kindes konstant und vermeiden andererseits durch gute Durchlüftung Wärmestau.

Im Vergleich zu Erwachsenen schwitzen junge Menschen schneller und mehr, so dass eine gute Atmungsaktivität für Kinderdecken ebenfalls wichtig ist.

Materialien mit günstigen Eigenschaften sind Naturstoffe wie Pflanzenfasern, feines Tierhaar oder kleine Daunen, synthetische Füllungen eignen sich für Decken lediglich bei einem großen Volumen und geringer Dichte.

orthomatra-junior-duo-das-original-kindermatratze-mit-rundum-trittkante-baby-und-kleinkindseite

Anstatt klassischer Bettdecken bieten sich Steppdecken an, bei denen die Füllung in verschiedenen Kammern eingeschlossen ist. Das verhindert ein Verrutschen im Inneren bei unruhigem Schlaf und häufigem Waschen – Umstände, denen sich Kinderdecken zwangsläufig ausgesetzt sehen. Die dünnen Übergänge leiten darüber hinaus überschüssige Wärme nach außen und ermöglichen eine gleichmäßige Belüftung. Feuchtigkeit kann dadurch leichter verdunsten und der Körper reagiert nicht mit erhöhtem Schwitzen, sondern kann seine Temperatur besser selbst regulieren.

unser-sandmaennchen-matratze-mit-eingenaehten-stickereien-schadstofffrei

Zu altersgerechten Decken gehört eine geeignete Bettwäsche für Kinder, die leicht, luftdurchlässig, gemütlich und flauschig ist. Reine Baumwolle – am besten aus ökologischem Anbau – besitzt nahezu ideale Eigenschaften für Decken und Bettwäsche und lässt sich durch Waschen mit 60° oder 90° hygienisch reinigen.

Kinder schlafen unruhig und wechseln häufig die Position

Jüngere Personen bewegen sich viel im Schlaf und sind noch nicht auf eine feste Schlafposition fixiert, obwohl sie bereits eine bestimmte Körperhaltung für das Einschlafen bevorzugen. Mit zunehmendem Alter wird die Nachtruhe in der Regel kontinuierlich ruhiger. Die idealen Kinderbettdecken besitzen deshalb eine entsprechende Größe, die die häufigen Wechsel berücksichtigt und den Körper auch bei plötzlichen Bewegungen vollständig bedeckt. Dies gilt besonders im Kleinkindalter, wenn der Wechsel zwischen Baby- und Kinderbett erfolgt.

sofa-buche-massiv-zwei-farben-oekologisch-drei-groessen-qualitaet

Aus diesem Grund empfehlen Experten für Matratzen mit einer Liegefläche von 70 x 140 cm Kinderdecken mit dem Maß 100 x 135 cm und bei dem Umzug in ein „normales“ Bett anschließend Bettdecken für Erwachsene, die in der Regel eine Standardoberfläche von 135 x 200 cm aufweisen. Für das Babyalter bis zu zwölf Monaten eignet sich in erster Linie ein Schlafsack, der in seiner Wärme optimal der durchschnittlichen Raumtemperatur im Kinderzimmer entspricht.

malie-benjamin-babymatraze-kindermatratze-bezug-waschbar-60-0c

Das verspricht einen praktischen Nutzen und gewährleistet eine größere Sicherheit. Das Kind besitzt Bewegungsfreiheit, ohne dass es zu einem Verrutschen der Bettdecken durch Strampeln und anderen Bewegungen kommen kann. Das schließt unter anderem aus, dass die Kinderdecken über das Gesicht rutschen und die Atmung behindern.

Kinderkissen unterscheiden sich von handelsüblichen Kissen

Die Standardgröße beträgt bei Kopfkissen 80 x 80 cm – das bedeutet, in einem Kinderbett belegen sie bereits mehr als die Hälfte der Matratze. Darüber hinaus sind sie in ihrer Höhe auf einen durchschnittlichen Körperbau ausgelegt und bewirken deshalb eine starke Krümmung der Wirbelsäule bei Personen unter 1,60 Meter.

Insgesamt sind diese Kissen deshalb zu groß, zu weich und zu dick für kleine Personen. Nicht zuletzt deshalb ist es empfehlenswert, spezielle Kinderkissen zu verwenden.

Sie berücksichtigen alle Voraussetzungen für einen erholsamen und gesunden Schlaf der Kleinen und Größeren. Renommierte Unternehmen achten zudem bei ihren Produkten auf eine Auswahl geeigneter Rohstoffe, um Schadstoffe aus chemischen Verbindungen zu vermeiden.

fan-medisan-kids-bettenset

Kinderkissen besitzen etwa die Hälfte bis zwei Drittel der Standardmaße und sind somit zwischen 28 x 30 cm und 40 x 60 cm groß. Wie Kinderbettdecken verwenden sie eine leichte und atmungsaktive Füllung, bei der vorzugsweise natürliche Materialien zum Einsatz kommen. Alternativ bieten sich ergonomische Kinderkissen zum Beispiel aus formstabilem Memory oder Visko-Schaum an, die optimal auf die Bedingungen eines kleinen Körpers zugeschnitten sind. Um eine anatomisch korrekte Körperhaltung mit einer geraden Lagerung der Wirbelsäule zu erreichen, handelt es sich bei Kinderkissen um sogenannte Flachkissen, die eine niedrige Höhe aufweisen.

orthomatra-bambini-babymatratze-bezug-waschbar-gesamthoehe-ca-12-cm-mit-klimawatte

Babys unter zwölf Monaten benötigen keine Kissen in ihrem Bett – diese schaden eher, als sie nutzen, weshalb Ärzte und Orthopäden dringend von der Verwendung abraten. In diesem Alter besitzen Menschen ein anderes Schlafgefühl und profitieren nicht von einem höheren Komfort durch Kinderkissen, sondern müssen sich erst an die „Außenwelt“ gewöhnen. Im Vergleich zum Körper ist der Kopf überproportional groß, so dass ein Abstützen ohnehin nicht notwendig ist. Ein weiches Kissen führt zudem zu einer großflächigen Wärmeisolierung, die eine Überhitzung zur Folge haben kann.

orthomatra-kidz-kinder-jugendmatratze-bezug-waschbar-60-0c-gesamthoehe-ca-14-cm

Hauptgrund der Warnungen ist aber eine Erstickungsgefahr, die von weichen Oberflächen ausgeht und einer Bauchlage ausgeht. Besonders kritisch ist der Zeitpunkt, wenn sich ein Baby selbst auf den Bauch wälzen, aber nur schwer wieder umdrehen kann. Experten empfehlen das erste Kinderkissen erst ab einem Alter zwischen zwölf Monaten und drei Jahren.

Die geeignete Bettwäsche für Kinder

Auch bei der Bettwäsche müssen einige Aspekte berücksichtigt werden. Einer der wichtigsten ist die Hygiene – Verschmutzungen erfordern eine Wäsche von mindestens 60° Celsius, damit Bakterien und Keime abgetötet werden. Aus diesem Grund empfehlen sich statt synthetischer Kunstfasern eher naturbelassene Stoffe wie Baumwolle aus ökologischem Anbau. Diese gewährleistet bei einem Kissenbezug oder Deckenbezug auch die Freiheit von Schadstoffen, die für Kinder überdurchschnittlich gefährlich sind, weil sie sich in einem kleinen Körper schneller anreichern.

schlafgut-mako-jersey-kinder-spannbetttuch-fuer-kinder-und-babybetten-mit-aloe-vera

Um die Bettwäsche für Kinder attraktiv zu machen, bieten sich entsprechende Designs an. Kinder bauen schnell eine emotionale Bindung zu Gegenständen auf und reagieren deshalb auf sie mit entsprechenden Gefühlen. Kindliche Motive auf dem Kissenbezug wie dem Deckenbezug schaffen Vertrauen und wirken dadurch beruhigend, so dass sie auch das Einschlafen fördern. Bei hochwertiger Bettwäsche widerstehen die Farben problemlos dem Waschen mit 60° Celsius und beeinträchtigen nicht die Hygiene. In Verbindung mit einer geeigneten Kinderdecke entsteht so ein warmes, behagliches und emotional ansprechendes Nest, das alle Anforderungen an ergonomisches Liegen, Hygiene und kindgerechtes Design erfüllt.