© Photographee.eu – stock.adobe.com

Das Kinderschlafzimmer einrichten

« Eine echte Herausforderung für Erwachsene »

Wer ein Kinderschlafzimmer einrichten möchte, der ist nicht selten unsicher. Kinder benötigen Geborgenheit und genügend Freiraum, um sich entwickeln und ausleben können. Wichtig ist es, die Bedürfnisse der Kleinen zu erkennen. Wie Sie gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs die richtige Einrichtung für das Kinderschlafzimmer auswählen, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Kinderschlafzimmer einrichten – optimales Material ist Holz

Holz ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit. Das Material birgt jede Menge positiver Eigenschaften mit, von denen nicht nur das Kinderzimmer, sondern allgemein jedes Schlafzimmer profitiert. Holz ist kostengünstig, nachhaltig, leicht zu bearbeiten, vielseitig einsetzbar und bietet eine angenehmHaptik.

zweier-set-bubema-kinderstuhl-kinderschlafzimmer-einrichten

Nicht zu vergessen, die attraktive Optik, mit der Holz überzeugtEin weiterer, oft zu wenig beachteter Aspekt besteht darin, dass Schlafzimmermöbel aus Holz – falls sie naturbelassen sind und keine Versiegelung durch Lack oder Kunststofflasur aufweisen – dazu beitragen, das Raumklima zu stabilisieren und zu verbessern.

orthomatra-kidz-kinder-jugendmatratze

Das organische Material nimmt stetig Wasserdampf aus der Umgebung auf oder gibt diesen ab, falls die Luftfeuchtigkeit im Raum diejenige im Holz unterschreitet. Es spricht deshalb einiges dafür, Holzmöbel zu verwenden, wenn man plant, das Schlafzimmer für die lieben Kleinen einzurichten.

Ihre günstige Wirkung entfalten diese allerdings lediglich dann vollständig, wenn es sich um unversiegeltes, naturbelassenes Massivholz handelt, da die Beschichtung ansonsten den Austausch mit Raumluft verhindert.

Naturbelassenes Holz ist außerdem völlig frei von Schadstoffen – ein weiterer Grund, der für dieses Material spricht.

Kind entscheidet über seine Umgebung

Oft besteht die Gefahr, dass Eltern das Kinderzimmer nach ihren eigenen Prioritäten einrichten, anstatt es individuell auf ihren Nachwuchs auszurichten. Unterbewusst orientieren Sie sich dabei mitunter an den Wünschen und Träumen ihrer eigenen Kindheit. Gut gemeint ist in diesem Fall aber meist das Gegenteil von Gut. Denn so werden die Wünsche der Kinder nicht angemessen berücksichtigt.

kinderschlafzimmer-einrichten-gemeinsam-planen
© Halfpoint – stock.adobe.com

Idealerweise plant man gemeinsam, wo immer das möglich ist. Der ein oder andere Konflikt ist dabei selbstverständlich nicht zu vermeiden. Die Frage, welches Kinderbett sich am besten eignet, verdeutlicht diese Problematik. Doch in den meisten Fällen lassen sich geeignete Kompromisse finden. Dem Einbeziehen der Kinder kommt darüber hinaus aus einem weiteren Grund eine entscheidende Bedeutung zu: Indem sie ihre Umgebung selbst (mit-) planen und gestalten, übernehmen sie ebenfalls Verantwortung für das Ergebnis und identifizieren sich anschließend wesentlich stärker mit ihr. Es handelt sich in ihren Augen nicht um ein „Geschenk“ oder einen fertigen Zustand, sondern um eine eigene Leistung innerhalb eines umfangreichen Projektes, zu dem sie einen entscheidenden Teil beitragen.

bubema-belfino-babybett-reisebett-klappbar-kinderschlafzimmer-einrichten

Dass sie ihr Kinderschlafzimmer selbst einrichten, zeigt ihnen, dass sie ihre Umgebung auch selbst kontrollieren und verändern können – eine ausgezeichnete Basis, um sich geborgen und beschützt zu fühlen und unbegründete Ängste etwa vor dem Monster unter dem Bett gar nicht erst entstehen zu lassen.

Das richtige Bett für ein Kinderschlafzimmer

Wenn Eltern und ihr Nachwuchs gemeinsam ein Kinderschlafzimmer einrichten, bleiben kleinere Konflikte nicht aus. Zu den oft diskutierten Punkten zählt mit Sicherheit das Bett. In einem gewissen Alter zwischen etwa fünf und fünfzehn Jahren wünschen sich die meisten Kinder ein Hoch- oder Etagenbett. Verständlich, denn es schafft Platz und stellt gleichzeitig ein vielseitiges Spielgerät dar, das sich nach Bedarf in ein Piratenschiff, eine Ritterburg oder eine Höhle verwandeln lässt.

hochbett-buche-massiv-mit-oder-ohne-rutsche-verschiedene-farben

Erwachsene stehen diesem Wunsch aus mehreren Gründen eher kritisch gegenüber – zwei der wichtigsten sind das Risiko eines Unfalls und praktische Nachteile, wenn es zum Beispiel um das Zu-Bett-Bringen oder die Betreuung während einer Krankheit geht. Eine allgemeingültige Empfehlung in der Hochbettfrage lässt sich deswegen nicht geben – die Entscheidung hängt von individuellen Faktoren wie dem Verhalten des Kindes, den räumlichen Gegebenheiten des Kinderzimmers und dem Budget ab.

bubema-willi-hochbett-90-x-200-cm

Sinnvoll ist es in jedem Fall, keine kategorische Haltung einzunehmen und bestimmte Optionen grundsätzlich auszuschließen oder sogar zu verbieten, sondern dem Kind stattdessen die eigenen Bedenken zu erläutern und bestimmte Nachteile und Folgen aufzuzeigen. Häufig zeigt sich der Nachwuchs gegenüber sachlichen Argumenten aufgeschlossener, als zunächst angenommen. Allgemein ist ein Etagenbett frühestens ab einem Alter von etwa fünf bis sechs Jahren geeignet. Der entscheidende Faktor ist aber der jeweilige Entwicklungsstand des Kindes.

bubema-bambi-einzelbett-90-x-200-cm-kinderschlafzimmer-einrichten

Bevor Kleinkinder ein Alter von fünf bis sechs Jahren erreichen, besitzen sie nicht ausreichend Erfahrung und Raumgefühl, um die Höhe zuverlässig abzuschätzen oder Gefahren vorauszusehen – je jünger ein Kind ist, desto höher ist auch das Risiko eines Unfalls. Das gilt ebenfalls für moderne Modelle mit „mittlerer“ Höhe von etwa 1,50 Metern. Bei diesen ist auch immer zu berücksichtigen, dass sie nur ein temporäres Kindermöbel darstellen – bereits nach wenigen Jahren sind sie zu niedrig und stellen nicht mehr Spielfläche zur Verfügung, sondern bieten lediglich Stauraum für Kisten und Spielzeuge.

Kinderschlafzimmer einrichten – Thema oder universelles Konzept?

Die Begeisterung von Kindern für die Feuerwehr, Ritter, Piraten oder Märchenwelten kann geradezu ansteckend sein – sie möchten nicht selten ebenfalls ihr Kinderschlafzimmer danach einrichten. Das stellt zwar kein generelles Problem dar, sollte jedoch gründlich überdacht werden. So groß der Enthusiasmus während einer bestimmten Phase sein mag, so schnell kann er in einigen Fällen auch wieder verfliegen.

herding-feuerwehrmann-sam-bettwaesche-wendemotiv-100-baumwolle

Wer zuvor das Kinderbett aufwendig zu einem Schiff umbaut und die Wände im Kinderzimmer entsprechend gestaltet, sieht sich einer nicht zu unterschätzenden Herausforderung gegenüber, wenn kurze Zeit später Ritter oder der Wilde Westen das junge Herz erobern. Es ist deshalb sinnvoll, das Kinderschlafzimmer universell und flexibel zu gestalten, denn es ist in den meisten Fällen keine Frage, ob das Interesse ermüdet, sondern lediglich, wann dieser Zeitpunkt eintritt.

herding-die-eiskoenigin-2-bettwaesche-wendemotiv-100-baumwolle

Die Fantasie von Kindern erleichtert diese Aufgabe – gesucht ist in der Regel nicht die Perfektion, auf die Erwachsene so viel Wert legen. Stattdessen stehen das Gefühl und die Inspiration im Vordergrund. Mit wenigen und variablen Elementen lassen sich Schlafzimmermöbel im Kinderzimmer ohne großen Aufwand schnell verändern – das ist in vielen Fällen sinnvoller, als eine Umgebung bis ins Detail zu erschaffen.

herding-cars-bettwaesche-wendemotiv

Der Hinwendung seiner Bewohner tun „kleine Fehler“ beim Thema im Kinderschlafzimmer keinen Abbruch, sie sehen darüber in der Regel großzügig hinweg. Mit Fantasie und Kreativität lässt sich dafür das Kinderzimmer rasch so umräumen und einrichten, dass es dem aktuellen Interesse entspricht.