© fair image – stock.adobe.com

LED-Bettleuchten

« Das richtige Licht am Schlafplatz »

Die optimale Schlafumgebung wird vor allem durch Bett, Matratze, Decken und Kissen gebildet. Doch darüber hinaus steht und fällt der Komfort um das Wohlgefühl im Schlafzimmer mit der richtigen Bettleuchte. Um ein hochwertiges Schlafzimmerlicht in das Schlafzimmer zu integrieren, gibt es verschiedene Varianten. Durch die innovativen Entwicklungen entstehen immer mehr Möglichkeiten – es gibt mittlerweile zum Beispiel eine vielfältige Auswahl im Bereich der LED-Bettleuchten.

Warum sind Bettleuchten so wichtig?

Nachttischlampen gehören in jedes Schlafzimmer. Das richtige Licht macht das Bett gemütlich. Leselampen und Co. tragen entscheidend dazu bei, dass Sie sich in ihrem Schlafzimmer wohlfühlen. Gemütlichkeit, Komfort und Wohlgefühl – dies hängt überall in der Wohnung entscheidend vom richtigen Licht ab.

Deshalb sollten Leuchten auch unweigerlich im Schlafzimmer vorhanden sein. Allerdings ist kein pauschaler Ratschlag möglich, da sich die persönlichen Vorlieben, die Wohntypen und auch die örtlichen Gegebenheiten signifikant unterscheiden. Jeder muss sich folglich selbst überlegen, welche Variante für ihn persönlich am besten ist.

Bettleuchten Schlafzimmer Einrichtung
© interiorphoto – stock.adobe.com

Die unterschiedlichen Bedürfnisse

Doch was muss eine Nachttischlampe wirklich können? Um diese Frage zu beantworten, kommt es darauf an, zu welchem Zweck das Schlafzimmerlicht zum Einsatz kommt. Wenn Menschen im Bett zum Beispiel viel und gerne lesen wollen, sollte ein helles und individuell ausgerichtetes Licht den Vorzug bekommen. Schließlich ist es dann notwendig, die Seiten des Buchs möglichst hell erstrahlen zu lassen. Anders ist dies, wenn lediglich eine gemütliche Stimmung gewünscht ist.

Wer nicht liest und lediglich entspannen möchte, sollte auf eine warme und eher gedämpfte Beleuchtung setzen. Darüber hinaus sind auch, hinsichtlich der gewünschten Optik starke Unterschiede zu verzeichnen. Denn es gibt sowohl kompakte Varianten als auch Designermodelle. Und selbst diejenigen, die keinen Nachttisch besitzen, müssen nicht zwingend auf geeignete Leuchten verzichten. Denn die schier unermessliche Auswahl an unterschiedlichen Bettleuchten führt dazu, dass wirklich für jeden das Passende dabei ist – ganz gleich, ob Leseratte oder Vielschläfer.

schlafzimmer-rot-weiss
© Tanja Esser – stock.adobe.com

Die Wahl der richtigen Bettleuchte

Wer sich die richtige Bettleuchte aussuchen möchte, hat die Qual der Wahl. Grundsätzlich hängt die Wahl der Lampe davon ab, welches Licht im Schlafzimmer gewünscht ist. Eine populäre Unterteilung erfolgt in die drei folgenden verschiedenen Arten:

  • Leselampe
  • klassische Schirmlampe
  • geschlossene Schirmlampe

Leselampe

Wer gerne und viel im Bett liest, sollte eine Leselampe wählen. Diese Lampenarten sind relativ stark und fokussieren den Lichtstrahl auf den gewünschten Bereich. Der Vorteil dieser Modelle ist, dass das Lesen anschließend überaus komfortabel möglich ist. Schließlich wird der Lichtstrahl gebündelt, sodass es im Bett immer hell genug ist.

Dabei ähneln diese Lampen dem Prinzip der Schreibtischlampe. Allerdings weisen diese Modelle auch einen gravierenden Nachteil auf – schließlich ist es nicht möglich, mit Hilfe von einer solchen Leselampe den gesamten Raum gemütlich zu erleuchten. Dafür eignen sich dann doch eher die folgenden Schirmlampen.

leselampe-schlafzimmer
© worldwide_stock – stock.adobe.com

Klassische, geschlossene Schirmlampe

Bei diesen Modellen handelt es sich um die gemütlichere Variante. Denn diese Bettleuchten eignen sich als Lichtquelle für den gesamten Raum. Die Füße können zum Beispiel aus Metall oder Holz bestehen, während ein zylindrischer Schirm für eine Dämpfung des Lichts sorgt. Daraus resultieren eine gemütliche Lichtstärke und ein hohes Wohlgefühl.

Bei geschlossenen Varianten kann das Licht sogar ausschließlich nach unten entweichen, sodass die Helligkeit beschränkt ist. Dies sorgt für ein gemütliches Ambiente. Wer also ausschließlich den Nachttisch als Lichtpunkt gemütlich beleuchten möchte, kann eine geschlossene Variante wählen. Wenn das gesamte Schlafzimmer von der Lichtquelle profitieren soll, ist ein klassisches Modell die bessere Wahl.

schirmlampe-schlafzimmer
© kitthanes – stock.adobe.com

Verschiedene beliebte Modelle

Die grundsätzliche Unterteilung in verschiedene Arten ist offensichtlich. Mittlerweile gibt es immer mehr Modelle, die mit LED ausgestattet sind. Um sprichwörtlich etwas Licht in den Dschungel an unterschiedlichen Modellen zu bringen, werden im Folgenden besonders beliebte Modelle vorgestellt.

hasena-led-bettleuchte-snake-lampe-zur-montage-am-kopfteil-des-bettes-set-bestehend-aus-2-leuchtenDie Hasena LED-Beleuchtung Snake

Mit diesem Lampenset bekommen Bewohner eine warme und gemütliche Lampe in ihr Schlafzimmer. Zwei Lampen sorgen dafür, dass eine umfassende Beleuchtung erfolgt.

Darüber hinaus werden die Modelle am Kopfteil des Bettes festgeschraubt und können anschließend gedreht werden. Dank der beliebigen Ausrichtung ist für Flexibilität gesorgt.

Falls die Bewohner lesen wollen, drehen sie die Lampe zum Buch. Falls eher eine gemütliche Stimmung gewünscht ist, können die Lampen weggedreht werden, sodass der Schlafbereich lediglich indirekt beleuchtet wird.

Die LED-Bettleuchten können schnell montiert werden, sodass Interessierte bereits in Kürze neues Licht am Bett genießen.

Die Hasena Swan Lampe

Bei der Swan-Lampe handelt es sich um ein weiteres 2er Set, das in der Kategorie gemütliches Ambiente überzeugen kann. Auch hier ist für die individuelle Flexibilität dank verstellbarer Lampen gesorgt. In jedem Teil befinden sich 15 LEDs, sodass ein überaus warmer Lichtton erzeugt wird. Durch die Montage direkt am Kopfteil des Bettes eignen sich diese Modelle sowohl für gemütliche Stunden als auch für das Lesen von Büchern.

hasena-swan-lampe-2er-set-alugloss-led-bettleuchte

Die Hasena LED-Bettleuchten Smart

Eine weitere beliebte LED-Beleuchtung ist das Modell Smart. Dieses Produkt überzeugt vor allem durch die einfache Anbringung, da diese LED-Bettleuchten nahezu an jedem Modell montiert werden können. Pro Lampe sind sage und schreibe 30 LEDs integriert. Zudem haben die Besitzer die Möglichkeit, je nach Bedarf drei Stufen an Helligkeit auszuwählen. Die Biegemöglichkeit und individuelle Ausrichtung trägt ihren Teil zum Erfolg dieser LED-Bettleuchten bei.

hasena-led-bettleuchte-smart-lampe-zur-montage-am-kopfteil-des-betten-set-bestehend-aus-2-leuchten

Die Alternativen

Trotz allem gibt es diverse Gründe, die gegen den Kauf einer Nachttischlampe sprechen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn im Schlafzimmer gar kein Nachttisch steht. Dann ist es grundsätzlich möglich, die Beleuchtung einfach auf den Boden zu stellen. Sowohl aus optischer als auch funktionaler Sicht eignet sich dies hervorragend. Wer auch dies nicht möchte, kann einfach auf konventionelle Leuchten an der Decke setzen. Denn auch dort gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die sowohl eine praktische als auch gemütliche Atmosphäre erzeugen können.

Designer-Schlafzimmer
© Aleksandrs Gorins – stock.adobe.com

Die Bettleuchte – ein wichtiger Bestandteil vom Bettzubehör

Bettleuchten sind von enormer Bedeutung. Da es unterschiedliche Vorlieben und Anwendungsgebiete gibt, variiert auch das Produktangebot der Hersteller. Grundsätzlich müssen sich Interessierte im Voraus entscheiden, ob lieber ein gedämpftes und gemütliches Licht oder starke Helligkeit zum Lesen gewünscht sind. Dann gibt es verschiedene Modelle, die sich sowohl in puncto Funktionalität, Qualität und Optik unterscheiden. Doch eins ist sicher – es gibt für Jedermann die passende Leuchte, die den Komfort im Bett weiter erhöht.