Startseite | Das perfekte Bett | Topper aus Kaltschaum

Topper aus Kaltschaum

« Positiver Effekt für jedes Bettsystem »

Für gesunden Schlaf ist eine gute und hochwertige Matratze unverzichtbar. Diese einfache und trotzdem lange nicht immer ausreichend beachtete Tatsache hat sich erfreulicherweise im allgemeinen Bewusstsein durchgesetzt. Zu unbekannt ist hingegen nach wie vor, dass auch ausgezeichnete Matratzen von geeigneten Accessoires wie einem Kaltschaum Topper profitieren und diese Auflagen zahlreiche praktische Vorteile bieten.

Sind Topper wirklich unterschätzt?

Obwohl sich nach und nach ebenfalls die Erkenntnis verbreitet, welche Bedeutung neben den Matratzen ein gut abgestimmtes Bettsystem für die Gesundheit hat, konzentrieren sich dabei Händler und Kunden häufig ausschließlich auf die Kombination zwischen Lattenrost und Unterlage. Optionales und zugleich sinnvolles Zubehör wie der Matratzen Topper erfährt hingegen leider nicht die Aufmerksamkeit, die er angesichts seines Mehrwerts für das Schlafen verdient hätte.

Schlafen in Skandinavien: Boxspring mit Matratzen Topper aus Kaltschaum oder Visco

Dass für Matratzen der Topper in Deutschland nach wie vor eine relativ niedrige Bekanntschaft und Verbreitung aufweist, ist nicht zuletzt eine Folge unserer Schlafkultur. Das klassische mittel- und südeuropäische Bett besteht aus einem Gestell, Lattenrost und Matratze. Im Unterschied dazu bevorzugen viele Menschen in den skandinavischen Ländern das in den USA, Mittel- und Südamerika verbreitete Boxspring Bett, das langsam, aber kontinuierlich auch bei uns mehr an Popularität gewinnt. Einer seiner Vorteile: Es weist eine Kombination aus einem gefederten Unterbau, einer vergleichsweise hohen Matratze und einem Topper auf, wodurch es sich individuell einstellen lässt und hohen hygienischen Ansprüchen entspricht.

orthomatra-kaltschaumtopper-matratzenauflage-bezug-waschbar-gesamthoehe-7-0-cm-mittelhart

Wegen seiner Vorteile wurde der Kaltschaum Topper in den vergangenen Jahrzehnten von diesem Modell übernommen und dabei in seinen Voraussetzungen den geänderten Bedingungen angepasst. Das zeigt sich in einigen Unterschieden zwischen beiden Varianten, die sich mitunter bereits auf den ersten Blick feststellen lassen – allen voran die Dicke. Diese kann bei einem Boxspring Bett unter Umständen fünfzehn Zentimeter und mehr betragen – bei der Verwendung mit einem Lattenrost ist sie hingegen meist auf bis zu zehn Zentimeter begrenzt.

Allergiker-Schutz und mehr: HR Kaltschaum als Material

Für die Herstellung von Toppern kommt HR Kaltschaum zum Einsatz – HR steht für „high resilient“ oder auf Deutsch hochelastisch beziehungsweise -belastbar. Der Kern besteht wie bei Matratzen aus Polyurethan, das gesundheitlich unbedenklich ist, in den ersten Wochen nach seiner Produktion allerdings einen deutlich wahrnehmbaren Geruch nach Kunststoff aufweisen kann. Dieser verflüchtigt sich rasch und liegt in erster Linie daran, dass bei der Herstellung Gasblasen entstehen, die in der folgenden Zeit entweichen. Die Hersteller verzichten aufgrund der höheren Kosten für die Logistik häufig auf eine Zwischenlagerung und verarbeiten das Material unmittelbar weiter. Ein entsprechender Geruch ist deshalb kein Merkmal für niedrige Qualität, sondern lediglich ein Kennzeichen für geringe Lagerzeit.

Topper aus Kaltschaum bieten spezielle Vorteile

Grundsätzlich eignen sich für die Auflagen alle Materialien, die auch bei der Herstellung von Schaumstoffmatratzen Anwendung finden – also unter anderem Visco- und Kaltschaum sowie Latex. Dass sich der Kaltschaum unter diesen besonders auszeichnet, liegt an seinen speziellen Eigenschaften. Im Vergleich zu anderen Materialien weist er vergleichsweise große Poren auf, die eine gute Zirkulation der Luft ermöglichen, gleichzeitig aber weiterhin eine Barriere für Mikroorganismen wie Milben darstellen. Von dieser Eigenschaft profitieren nicht allein Allergiker, obwohl der Allergiker-Schutz ohne Zweifel ein wichtiges Argument für die Verwendung eines Toppers darstellt.

kaltschaum-topper-breckle-toby-atmungsaktiv-gesamthoehe-7-cm-mit-waschbarem-bezug

Teil eines hochwertigen Toppers ist ein abnehmbarer Bezug, der sich mit 90° Kochwäsche reinigen und hygienisch desinfizieren lässt. In Verbindung mit der hohen Atmungsaktivität bietet er sich deshalb nicht allein für Allergiker an. Von den konkreten Vorteilen profitieren ebenfalls Menschen, die im Schlaf stark schwitzen. Im Durchschnitt verliert eine Person beim Schlafen mindestens einen halben Liter Flüssigkeit, von der die Unterlage den überwiegenden Anteil aufnimmt. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, das Bett nicht unmittelbar nach dem Aufstehen zu machen, sondern zunächst mindestens 60 Minuten zu lüften. Dadurch verdunstet die Feuchtigkeit und es entsteht trockenes Bettklima, das die Vermehrung von Milben hemmt.

Auswirkungen der Verwendung eines Toppers

Ein Kaltschaum Topper führt in der Regel dazu, dass die Härte einer Matratze leicht bis mittelstark ansteigt. Durch ihn lässt sich deshalb das Liegegefühl gezielt beeinflussen, wenn die Unterlage als zu weich empfunden wird. Den Effekt verschiedener Zonen verändert das Accessoire hingegen nicht, da sich die Wirkung gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche verteilt. Gleichzeitig erhöhen sich die Punktelastizität und die Abstützung der Wirbelsäule, denn hochwertige Modelle sind speziell auf diese Eigenschaften optimiert und unterliegen nicht den Beschränkungen, die bei Schaumstoffmatratzen aus der Dicke des Materials resultieren.

mageto-2000-gelschaum-topper-8cm-hoch-mit-3-schicht-stuetzfunktion-waschbarer-bezug

Kaltschaum im Topper erzeugt effektiven Allergiker-Schutz, indem er durch den abnehmbaren Bezug eine leichte Reinigung der Oberfläche erlaubt und gleichzeitig verhindert, dass sich Mikroorganismen bis in tiefere Regionen ausbreiten. Eine Kombination mit zusätzlichen Maßnahmen wie spezieller Bettwäsche ist problemlos möglich und empfiehlt sich speziell für empfindliche Personen – Allergiker können durch diese die Verbreitung von auslösenden Stoffen bis auf ein Minimum reduzieren. Positive Auswirkungen zeigt die Anwendung ebenfalls für die Haltbarkeit von Matratzen. Punktuelle Belastungen, die in speziellen Regionen die Materialermüdung beschleunigen, verteilt die Zwischenschicht auf eine größere Fläche – somit erhöht sich die Stützwirkung, ohne die Entstehung von Druckstellen, etwa bei bettlägerigen Patienten, zu beschleunigen. Parallel reduzieren sich nach unten wirkenden Kräfte, wodurch sich die Lebensdauer des gesamten Bettsystems erhöht.

Hohe Qualität bringt direkte Vorteile

Ein hochwertiger Kaltschaum für den Topper gewährleistet, dass dieser alle seine positiven Eigenschaften über einen langen Zeitraum behält und die Benutzer im Schlaf von allen seinen Vorteilen profitieren. Wichtige Kriterien entsprechen im Kern denen einer Kaltschaummatratze – insbesondere das Raumgewicht spielt für die Haltbarkeit und die Zuverlässigkeit eine entscheidende Rolle. Es ist empfehlenswert, bei täglicher Verwendung auf ein Raumgewicht von mindestens RG40 zu achten, um den maximalen Komfort über mehrere Jahre zu garantieren. Die Höhe eines Toppers ist zwar kein direktes Qualitätsmerkmal, beeinflusst jedoch dessen Wirkung. Obwohl bereits eine dünne Auflage einzelne Merkmale, wie einen besseren Allergiker-Schutz bewirkt, ist eine optimale Abstimmung nur ab einer gewissen Kerndicke möglich. Nach allgemeiner Einschätzung liegt das Minimum bei 5 Zentimetern und sollte nicht unterschritten werden.

fan-medisan-softly-komfort-kern-5-cm-topper-7-zonen-matratzenauflage-aus-kaltschaum-7-cm-hoehe

Wie Matratzen werden Topper manchmal in verschiedene Zonen unterteilt – die Regel sind fünf bis sieben Regionen, die sich in der Mitte spiegeln, damit nicht auf eine spezielle Ausrichtung geachtet werden muss. Ist dies der Fall, sollte die Zahl bei beiden identisch sein, damit die optimierte Aufteilung erhalten bleibt. Modelle ohne zusätzliche Aufteilung sind hingegen universell einsetzbar. Ein besonderer Fall ergibt sich aus der Kombination eines Multizonentoppers mit einer Federkernmatratze – sie stellt die einfachste Möglichkeit dar, die Vorteile verschiedener Zonen mit diesem Matratzentyp zu verbinden.

Kaltschaum Topper: Praktische Vorteile sind unbestritten

Es ist Konsens, dass nicht nur spezielle Personengruppen wie Allergiker davon profitieren, wenn sie einen Topper verwenden. Die konkreten Auswirkungen führen allgemein zu einer Verbesserung des Liegegefühls und der Haltung im Schlaf. Menschen, die gerne weich liegen, sollten bei der Wahl jedoch besondere Aufmerksamkeit walten lassen. Die meisten Varianten führen zu einem gefühlt höheren Härtegrad – es gibt jedoch Sonderversionen, die aufgrund ihrer Struktur den gegenteiligen Effekt aufweisen. Diese sind bislang noch vergleichsweise selten, die Auswahl erweitert sich aber stetig.