© Alena Ozerova - stock.adobe.com

Im Flugzeug schlafen ist mit dem richtigen Kissen wirklich erholsam

« So machen Sie es sich bei Langstreckenflügen bequem »

Die ersten Urlaubstage mit Jetlag vergeuden? Das muss nicht sein: Nutzen Sie einfach bereits die Zeit der Anreise, um im Flugzeug vorzuschlafen. Mit den richtigen Hilfsmitteln lässt sich auch im Sitzen beim Langstreckenflug gut entspannen. Am Ferienziel angekommen fühlen Sie sich dann, trotz möglicher Zeitumstellung, direkt ausgeruht und Sightseeing, Baden und all die anderen herrlichen Urlaubsvergnügungen können unmittelbar starten.

Im Flugzeug schlafen – so gelingt die Nachtruhe über den Wolken

In der Tat ist es gar nicht so leicht, im Flugzeug erholsame Ruhe zu finden. Wer kennt das nicht: Die Zeit vergeht mit leichtem Dösen und bei der Ankunft ist der gesamte Körper einfach nur gerädert. Schließlich stellen vollbesetzte Sitzreihen, laute oder unachtsame Mitreisende sowie die eingeschränkte Haltung im Flieger nicht gerade das ideale Ambiente für höchste Schlafqualität dar.

Mann hat Schwierigkeiten, im Flugzeug zu schlafen
© galaganov – stock.adobe.com

Umso wichtiger ist es, wenn nützliche Helfer im Gepäck und eine wohl überlegte Platzwahl dazu beitragen können, im Flugzeug gut zu schlafen. Dass  tiefe Ruhephasen möglich sind, dafür sorgen die folgenden Tricks:

Den bestmöglichen Platz ergattern

Natürlich wird der Economy-Bereich auch mit den größten Bemühungen nicht zum Luxusbett im Traumhotel. Dennoch kann die Platzwahl bereits einen enormen Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, im Flugzeug zu schlafen. Um sich im Sitzen ein behagliches Schlafnest bauen zu können, sollten Sie, wenn möglich immer den Fensterplatz wählen. Wer hingegen in der Mitte sitzt, wird im Laufe des Fluges schlimmstenfalls von seinen Sitznachbarn überklettert, wenn diese das WC nutzen oder sich die Beine vertreten wollen. Die Gangplätze wiederum sind besonders unruhig. Wahrscheinlich werden Sie dort ständig von Vorbeigehenden angerempelt, sobald sie gerade leicht eingeschlafen sind. Tatsächlich gilt es für eine erholsame Nachtruhe genau das zu vermeiden: Ständige Unterbrechungen des Schlafzyklus.

Frau hat Rückenschmerzen im Flugzeug
© ryanking999 – stock.adobe.com

Hilfreich ist es, vorab beim Buchen einen praktischen Service vieler Airlines in Anspruch zu nehmen: Lassen Sie sich besonders gute Sitznummern im Flugzeug anzeigen und wählen Sie diese für Ihre Reise. In jedem Fall ist es wichtig, die Plätze nahe der Toilette zu vermeiden, wenn es darum geht, im Flieger ein- und durchschlafen zu können. Denn sowohl der stetige Durchgangsverkehr als auch die Geräusche von Türschloss und Spülung erschweren das Schlafen erheblich.

Augen offen halten nach Upgrade

Selbst wenn aktuell kein Flug in Premium Economy oder Business Class möglich ist, gibt es Chancen, bequemer zu reisen: Bleiben im Flugzeug etwa vereinzelte Plätze oder ganze Sitzreihen frei, spricht nichts dagegen, nach dem Startflug dahin umzuziehen. Wer eine komplette Reihe ergattert, kann sich angenehm darauf ausstrecken. Aber auch schon beim Check-In kann es sich lohnen, einmal höflich nachzufragen, ob in einer besseren Kategorie zufällig Plätze frei geblieben sind. Paare können in einer Reihe Fenster- und Gangplatz reservieren und darauf hoffen, dass sich niemand auf den unruhigen Platz dazwischensetzen will.

Kind schläft ausgestreckt im Flugzeug
© galaganov – stock.adobe.com

Nackenstützkissen und Co. – gut ausgerüstet reisen

Eine sorgfältige Vorbereitung hilft dabei, auch im Sitzen schlafen zu können. So stellt ein gutes Reisekissen dafür den wichtigsten Flugbegleiter dar. Das Modell sollte mit den eigenen Schlafgewohnheiten jenseits des Luftraumes harmonieren: Wer bevorzugt auf dem Rücken nächtigt, nimmt ein orthopädisches Nackenstützkissen mit. Bei leicht zurückgestelltem Sitz stabilisiert es den empfindlichen Nacken zuverlässig und beugt Verspannungen vor. Kleine Reisekissen eignen sich dagegen optimal, um sie seitlich am Fenster zu positionieren und damit die Lieblingshaltung von Seitenschläfern zu imitieren. Liegen Sie am liebsten auf dem Bauch, lässt sich ein Reisekissen auf dem Tisch vor dem Körper ausbreiten, sodass Sie sich einfach mit Armen und Kopf darauflegen können.

Reisekissen ABC Visco Travel 40 x 80 cm, gerollt orthopädisches HWS Nackenstützkissen, waschbar

Während spezielle Nackenstützkissen in ergonomischer Hörnchenform oft etwas schwierig zu handhaben sind, können sie in leicht abgewandeltem Gebrauch das Schlafen im Sitzen perfekt unterstützen: Dafür empfiehlt es sich, die geschlossene Rundung einfach einmal noch vorne zu drehen, sodass sie unter dem Kinn liegt. Das verhindert, dass der Kopf beim Übergang in tiefere Schlafphasen nach vorne kippt und uns dadurch immer wieder aufweckt.

f.a.n. Medisan Nackenhörnchen, aufschüttelbar, Maße: ca. 45 x12 cm, Bezug waschbar bei 95°C

Schlaffördernde Extras für süße Träume über den Wolken

Was ist nahezu unverzichtbar für erholsamen Schlaf? Ruhe und Dunkelheit! Zwei Accessoires helfen dabei, sich diese entscheidenden Voraussetzungen auf im vollbesetzten Flieger zu schaffen. Eine einfache Schlafbrille schirmt Sie zuverlässig von Leselichtern, Bildschirmbeleuchtungen und allen sonstigen störenden Lichtquellen ab. Für Ruhe sorgen mehr oder weniger schalldichte Kopfhörer. Besonders effektiv ist es, sich vorher eine Audiodatei mit sogenanntem „weißen Rauschen“ herunterzuladen. Dieser spezielle Frequenzbereich blendet Umgebungsgeräusche aus und wirkt dank seiner Monotonie überdies angenehm einschläfernd.

Auf bequeme Kleidung im Flugzeug achten

Lassen Sie die Eitelkeit am besten am Flughafen zurück und starten Sie in bequemer Kleidung. Statt Hosen und Röcken mit engem Bund sind Jogginghosen oder Leggings beim stundenlangen Sitzen auf Flügen eine wahre Offenbarung. Dazu sollten weit geschnittene Oberteile, die genügend Wärme spenden, nicht fehlen. Schließlich kann es auf dem Flug durch die Klimatisierung sowie den Bewegungsmangel schnell kalt werden. Wenn noch Platz im Handgepäck bleibt, ist deshalb eine dünne Reisedecke ebenfalls eine gute Idee. Auch ein großer Schal erfüllt diesen Zweck und belastet das Gepäck nicht.

Frau schläft im Flugzeug mit Nackenhörnchen, Kopfhörern, und Schlafmaske
© EdNurg – stock.adobe.com

Eigene Verpflegung mit an Bord

Selten entspricht das Bordessen den persönlichen Bedürfnissen in Sachen Geschmack und auch hinsichtlich Inhaltsstoffen. Wie wäre es, selbst einen kleinen Snack einzupacken? Leicht, kohlenhydrat- und ballaststoffreich sollte er sein und bestenfalls auf aufputschende Inhaltsstoffe wie Zucker, Koffein oder Alkohol verzichten. Um wirklich einschlafen zu können, ist es grundsätzlich sinnvoll, bereits mehrere Stunden vorher auf diese Genussmittel zu verzichten. Zusätzlich sollten Sie zwar ausreichend trinken, um nicht dehydriert am Zielort anzukommen. Beschränken Sie sich bei der Flüssigkeitszufuhr jedoch auf das Nötigste, um nicht immer wieder aufzuwachen, weil Sie die Toilette aufsuchen müssen.

Natürliche Schlaf-Routine einhalte

Auch wenn Sie zuhause jenseits von Flugzeug und engen Sitzreihen schnell und gut einschlafen wollen, helfen beruhigende Rituale ungemein. Schließlich signalisieren entsprechende Tätigkeiten dem Körper, dass er sich entspannen und auf die Nachtruhe einstellen darf. Versuchen Sie daher, einige dieser Gewohnheiten mit an Bord zu nehmen. Dazu kann gehören, sich vorher die Zähne zu putzen, einige Seiten zu lesen oder die Gedanken des Tages niederzuschreiben.

Verzichten Sie hingegen besser auf unnatürliche Schlafhilfen wie Schlaftabletten oder Ähnliches. Diese können dazu führen, dass Sie mehrere Stunden am Stück bewegungslos im Sitzen schlafen. Was zunächst gut klingt, erhöht allerdings das Risiko für Thrombose. Wer das Medikament nicht kennt, kann außerdem nie ganz abschätzen, wie lange und wie intensiv es wirkt – schlimmstenfalls sind Sie den gesamten Folgetag gerädert, was es eigentlich mit dem Schlafen im Flugzeug zu vermeiden galt.

Alkohol und Medikamente sind für einen entspannenden Flug keine gute Wahl
© LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe.com

Alternative: Einfach nicht im Flugzeug schlafen

Eine clevere Platzwahl sowie anatomisch geformte Nackenstützkissen oder ein praktisches Reisekissen können dabei helfen, während des Fluges im Sitzen zu schlafen. Zusätzlich sorgen Accessoires wie Schlafbrillen und Kopfhörer ebenso für eine schlaffördernde Atmosphäre wie einige sinnvolle Verhaltensweisen, etwa der Verzicht auf Koffein und Alkohol. Nützt all dies nichts, dann sollten Sie das akzeptieren und für die nächste Reise berücksichtigen: Wenn machbar, einfach direkt so buchen, dass Sie möglichst am Abend am Zielort ankommen und sich vor Ort wunderbar ausschlafen können. Schließlich schläft es sich in einem hochwertigen Bett immer noch am besten.