© New Africa – stock.adobe.com

Matratzenbezug waschen

« Erholsamer Schlaf in einem sauberen Bett »

Ein hygienisch sauberes Bett stellt eine wichtige Voraussetzung für gesunden und erholsamen Schlaf dar – das schließt selbstverständlich Kopfkissen und Matratze ebenso wie Laken und den Matratzenbezug mit ein. Jede Nacht sammeln sich Staub, Schweiß und Hautschuppen im Bezug der Bettwäsche. Kleine Mikropartikel und Flüssigkeiten können dabei auch tief in die Matratze vordringen. Um dies zu verhindern, gehört zu einer gründlichen Matratzenhygiene, den Bezug in regelmäßigen Abständen zu waschen.

Regelmäßige Reinigung ist wichtig für das Schlafklima

Es ist nahezu unvermeidlich, dass sich in einem Bett Milben ansiedeln – die kleinen Spinnentiere leben im Erdboden und sind so leicht, dass sie selbst mit einem Windstoß von außen in die Wohnung gelangen können. In einem günstigen Biotop vermehren sie sich rasant und können Populationen von bis zu mehreren Millionen Exemplaren auf wenigen Quadratmetern erreichen. Die Kleinstlebewesen selbst sind zwar meistens ungefährlich für die menschliche Gesundheit, aber das gilt leider nicht für ihre Ausscheidungen. Diese können Allergien auslösen und so mach schlaflose Nacht verursachen.

Die Ausscheidungen der Milben weisen teilweise eine Größe von lediglich einigen hundert Nanometern auf. Bereits kleinste Bewegungen reichen aus, um sie aufzuwirbeln.

Dann verteilen sie sich in der Raumluft und werden eingeatmet. Glücklicherweise reicht es aus, den Matratzenbezug zu waschen, um die Stoffwechselprodukte der Milben nahezu vollständig zu entfernen. Das Wasser bindet die feinen Teilchen und spült sie ebenso wie Milben aus den Fasern. Die letzten Rückstände fallen beim anschließenden Trocknen ab.

Regelmaessige Reinigung ist wichtig fuer das Schlafklima matratzenbezug-waschen
© Kaspars Grinvalds – stock.adobe.com

Auch für unser mentales Wohlbefinden ist es empfehlenswert, die gesamte Bettwäsche und den Matratzenbezug zu waschen, denn in einem sauberen Bett fühlen sich Menschen deutlich wohler, schlafen rascher ein und verbringen längere Zeit in den für die Erholung wichtigen Phasen des Tiefs- und des REM-Schlafs. Dieser Zusammenhang ist sogar messbar und durch wissenschaftliche Studien bestätigt.

Verschiedene Modelle eines Matratzenbezugs

Je nach Schlafunterlage ist der Matratzenbezug ganz unterschiedlich angebracht. Mal ist es ein einteiliger, abnehmbarer Bezug oder ein zweiteiliges Modell. Dann öffnet man ihn in der Mitte und zieht die beiden Teile über die Kopfenden. Sollte sich die Schutzhülle nicht an mindestens drei Seiten und über eine Länge von mindestens einem Drittel des Umlaufs erstrecken, ist es in den meisten Fällen nicht möglich, den Bezug ohne Beschädigungen von der Matratze zu trennen. In solchen Fällen muss man sich anders behelfen. Etwa indem man eine (halb-)trockene Reinigung mit Natron vornimmt, oder ein professionelles Unternehmen mit der Reinigung beauftragt.

bnp-medicase-anti-allergie-matratzenbezug-encasing-gegen-hausstaubmilben-matratzenbezug-waschen

Ein abnehmbarer Bezug lässt sich in der Maschine waschen, sofern deren Fassungsvermögen dies zulässt. In gewöhnlichen Modellen, die für etwa 8 kg Wäsche ausgelegt sind, ergeben sich bis zu einer Größe von 140 x 200 cm – dem Standardmaß für ein europäisches Doppelbett – in der Regel keine Probleme.

malie-winner-7-zonen-kaltschaummatratze-mit-abnehmbaren-waschbaren-bezug

Eine günstige Alternative zu einer professionellen Reinigung ist der Gang zu einem Waschsalon, in denen häufig Waschmaschinen mit einer Belastbarkeit von 12 kg zur Verfügung stehen. Bei zweiteiligen Bezügen empfiehlt es sich, beide Hälften getrennt voneinander zu waschen, um einen maximalen Reinigungseffekt zu erzielen.

Das optimale Programm für das Waschen

Ein Matratzenbezug kann aus unterschiedlichen Materialien wie Nylon, Baumwolle oder Mikrofaser bestehen und darüber hinaus – etwa bei einigen Schonbezügen und dreiseitig umschließenden Topper – zusätzlich eine wattierte Fütterung oder Einlagen aus Schaumstoff aufweisen. Alle diese Faktoren beeinflussen die Bedingungen, unter denen sich ein Matratzenbezug waschen lässt – aus hygienischen Gründen liegt die maximale Temperatur jedoch in den meisten Fällen bei mindestens 60° Celsius.

matratzenbezug-waschen-waschmaschine-programm
© auremar – stock.adobe.com

Stärkeren Einfluss besitzt allerdings die Schleudergeschwindigkeit – die mechanische Belastung bei einer Anzahl von mehr als 1000 Umdrehungen pro Minute sollte nicht unterschätzt werden. Dabei entstehen Kräfte, wie sie bei einer Geschwindigkeit von über 100 km/h auftreten. Selbst wenn dies laut des Etiketts zugelassen ist, sollte deshalb auf hohe Schleuderzahlen über 800 verzichtet werden. Diese einfache Maßnahme trägt nicht nur dazu bei, die Haltbarkeit des Matratzenbezugs deutlich zu erhöhen, sondern schont auch die Waschmaschine.

orthomatra-kaltschaumtopper-matratzenauflage-bezug-waschbar-gesamthoehe-7-0-cm-mittelhart-matratzenbezug-waschen

Wie andere Textilien und Kleidung besitzen auch Matratzenbezüge einen eingenähten Hinweis, aus dem sich die verwendeten Materialien und deren Zusammensetzung sowie Pflegehinweise entnehmen lassen. In den meisten Fällen gilt als grundsätzliche Richtlinie eine Temperatur von 60° Celsius und eine Schleuderzahl von 600 und 800. Das Trocknen sollte an frischer Luft und – falls möglich – in direkter Sonne erfolgen. Die UV-Strahlung tötet BakterienPilze und Milben zuverlässig ab. Eine gute Durchlüftung sorgt dafür, dass feine Schmutzpartikel sich beim Trocknen lösen.

In den elektrischen Wäschetrockner sollte man den Matratzenbezug aber auf keinen Fall geben, denn wegen der hohen Temperatur könnte dies zum Einlaufen führen. Oft bleibt dann keine andere Möglichkeit, als den Bezug auszutauschen und einen neuen anzuschaffen.

Einen Matratzenbezug waschen: Das richtige Intervall

Ein sauberes Spannbetttuch bildet eine recht zuverlässige Barriere, die nur vergleichsweise wenig Schmutz passieren lässt. Daher reicht es, den Matratzenbezug alle 9 bis 12 Monate zu waschen. So ist für eine adäquate Hygiene zu gesorgt. Bei Allergikern sollte der Abstand auf etwa die Hälfte bis ein Drittel verkürzt werden, um ein maximales Wohlgefühl zu erreichen.

schlafgut-boxspring-spannbetttuch-fuer-matratzen-mit-oder-ohne-topper-fuer-hoehen-von-ca-25-40-cm

Letztendlich führt jedes Waschen zu einer Abnutzung, die die Fasern angreift und Verbindungen wie Nähte auf die Dauer schwächtEs stellt jedoch kein Problem dar, den Bezug bei Beschädigung zu ersetzen. Dieser Schritt empfiehlt sich ohnehin nach einer Benutzung von mehr als fünf Jahren, damit die Schonfunktion vollständig erhalten bleibt.